Fernzugriff, Ansicht und Steuerung von Android-Telefonen und -Tablets

Mit Hilfe von Splashtop On-Demand Support (SOS) können Sie jetzt die Bildschirme von Android-Geräten in Echtzeit aus der Ferne anzeigen und Android-Geräte mit Android 8 oder höher sowie andere Android-basierte Telefone und Tablets von Samsung, LG und Lenovo ferngesteuert verwenden. SOS ist eine Fernzugriffs-/Support-Software für IT-, Helpdesk- und Support-Experten, die schnellen, betreuten Support für Android, Windows und Mac bietet. Mit SOS können Sie das:

  • Fernzugriff/Ansicht auf Android-Telefone und Android-Tabletts mit Android Version 5 oder höher
  • Fernsteuerung von Android-Geräten mit Android 8.0 oder höher wie Asus, Essential, Google Pixel, OnePlus, HTC, Huawei, Honor, Motorola, Nokia, OPPO, Sony, Xiaomi und ZTE
  • Fernsteuerung einiger zusätzlicher Geräte von Samsung, Lenovo TAB 2 & 3, Yoga und LG Android, auch wenn diese nicht mit Android 8 oder höher laufen
  • Fernzugriff auf Windows- und Mac-Computer von Ihren Android-Geräten

Suchen Sie nach einer unbeaufsichtigten Android-Zugangslösung oder möchten Sie die Splashtop-Technologie in Ihr Produkt integrieren? Siehe die Links unten auf dieser Seite für unbeaufsichtigte und OEM-Optionen. Andernfalls fahren Sie fort, sich über den betreuten Android-Fernzugriff mit Splashtop SOS zu informieren.

Wie man Android-Tabletts und Android-Telefonbildschirme aus der Ferne betrachten kann

Erhalten Sie Splashtop On-Demand-Support

Melden Sie sich bei SOS an, um ein Android-Gerät mit Ihrem Windows- oder Mac-Computer oder von einem anderen Android-Gerät aus fernzusehen. Sie können den Dienst mit einer kostenlosen Testversion oder einem kostengünstigen kostenpflichtigen Abonnement nutzen.

SOS ist von großem Wert und kostet viel weniger als andere begleitete Support-Tools. Es basiert auf der bewährten Splashtop-Fernzugriffstechnologie, die von mehr als 20 Millionen Benutzern weltweit genutzt wird.

Die Funktionen für den Zugriff auf mobile Geräte sind nicht in der kostenlosen, nicht-kommerziellen Version von SOS, der Originalversion von SOS oder Splashtop Remote Support enthalten. Sie müssen Splashtop On-Demand Support kaufen, wenn Sie auf mobile Geräte fernzugreifen möchten.

Laden Sie die SOS-Anwendung auf das Gerät herunter, das Sie ansehen oder steuern möchten

Lassen Sie Ihre Endbenutzer den SOS-App-Download-Link (wie in Ihrer Splashtop-App angezeigt) von ihrem Android-Gerät aufrufen, um die SOS-App herunterzuladen, auszuführen und zu installieren.

Wenn Sie (oder Ihr Kunde) die SOS-Anwendung auf dem Android-Gerät ausführen, wird ein Sitzungscode angezeigt, den Sie auf Ihrem Bildschirm eingeben, um das Gerät fernzusehen. Benutzer mit Geräten, auf denen Android 8 oder höher läuft, werden aufgefordert, die Zugänglichkeit in Android zu aktivieren, um den Fernzugriff zu ermöglichen.

Benutzer mit bestimmten Geräten (LG, Lenovo) werden möglicherweise aufgefordert, ebenfalls ein Add-on aus dem Google Play Store herunterzuladen, um den Fernzugriff auf bestimmte Android-Gerätefamilien hinzuzufügen.

Geben Sie den Code in Ihre Splashtop Business-Anwendung ein und starten Sie die Fernanzeige des Android-Bildschirms

Führen Sie die Splashtop Business-Anwendung auf Ihrem Computer aus und klicken Sie auf das SOS-Symbol (Pluszeichen) am oberen Rand der Anwendung, um den SOS-Verbindungsbildschirm zu öffnen. Geben Sie den neunstelligen Code ein, der in der SOS-App auf dem Android-Gerät Ihres Kunden angezeigt wird. Wenn Sie auf den Pfeil klicken, beginnt die Sitzung.

An diesem Punkt können Sie ihren Android-Bildschirm in einem Fenster auf Ihrem Computerbildschirm live betrachten.

Die Abbildung unten zeigt eine Ansicht des Android-Bildschirms des Endbenutzers, die Benutzeroberfläche des Technikers und die Ansicht des Android-Bildschirms während der Fernverbindungen in einem Fenster auf dem Computerbildschirm mit erweiterten Steuerelementen.

SOS für Android

Verwendung der Anzeigesteuerung

SOS-Android-Symbolleiste

Klicken Sie auf den Pfeil am oberen Rand des Bildschirmfensters des gespiegelten Geräts, um auf die Steuerelemente zuzugreifen. Die Schaltflächen sind:

  • Verbindung trennen
  • Rückseite (Gerätesteuerung)
  • Home (Gerätesteuerung)
  • Menü (Gerätesteuerung)
  • FPS-Streaming-Qualität
  • Umschalter Skaliert/Originalgröße
  • Voller Bildschirm
  • Dateiübertragung

Sie können auch Druckbildschirme des Android-Bildschirms mit den Standard-Druckbildschirm-Tastenkombinationen für Ihren Windows- oder Mac-Computer übernehmen.

Trennen der Sitzung

Wenn die Sitzung abgeschlossen ist, können Sie das Viewer-Fenster auf Ihrem Computer schließen. Die Sitzung kann auf dem Gerät, das Sie gerade betrachten, durch Klicken auf die Schaltfläche X-Verbindung trennen geschlossen werden.

Erfahren Sie mehr und beginnen Sie mit Splashtop On-Demand Support (SOS)

Was können Sie noch mit dem Splashtop On-Demand-Support machen?

Splashtop On-Demand Support ist Ihre Lösung für den betreuten Support für Windows, Mac und Android. Es ist eine großartige Möglichkeit für Helpdesk-, Support- und IT-Experten, per Fernzugriff auf Computer und mobile Geräte zuzugreifen, um Kunden zu unterstützen. Wenn Sie bereits ein anderes Helpdesk-System, ein Verwaltungssystem für mobile Geräte oder ein Tool für den unbeaufsichtigten Support verwenden, ist SOS ein kostengünstiges Add-on, mit dem Sie oder Ihr Team schnellen Support für verwaltete oder nicht verwaltete Computer und mobile Geräte leisten können.

  • Fernzugriff und Fernanzeige von Android-Telefonen und -Tablets mit Android 5 oder höher
  • Fernbedienung von Android-Telefonen und -Geräten mit Android 8 oder höher
  • Fernbedienung auch für andere Android-Geräte (Samsung, LG, Lenovo)
  • Fernzugriff und Fernsteuerung von Windows- und Mac-Computern mit zusätzlichen Funktionen wie Dateiübertragung, Chat und Anzeige von mobilen Geräten

Zurzeit können Sie Android-Geräte von Windows- und Mac-Computern sowie von anderen Android-Geräten aus ferngesteuert anzeigen.

Beginnen Sie mit dem Splashtop On-Demand-Support!

Neu! Zusätzliche Optionen

Welche LG- und Lenovo-Geräte werden von den Plug-Ins unterstützt?

  • LG Android-Geräte - wird aufgefordert, die LG Add-On-App aus dem Google Play Store zur Fernsteuerung dieser Geräte zu installieren
  • Lenovo Android-Geräte - darunter TAB2 X30, TAB3-730, TAB3-850, TAB3 A8-50, Yoga TAB3 8, Yoga TAB3 10, Yoga TAB3 Pro, Yoga TAB3 Plus, Yoga Book und Tablet A12 - werden aufgefordert, auch das kostenlose SOS Lenovo Yoga Add-On oder Lenovo Achilles Add-On-Apps aus dem Google Play Store zur Fernsteuerung dieser Geräte zu installieren
  • Andere Android-Geräte - Geräte, auf denen Android 8.0 oder höher läuft, können aus der Ferne betrachtet und gesteuert werden. Geräte mit den Android-Versionen 5-7 oder höher sollten mit SOS ferngesteuert (aber nicht ferngesteuert) betrachtet werden können.