Direkt zum Hauptinhalt
+49 (0) 800 18 33 165Kostenlos testen
A hybrid employee using Splashtop's remote access software from home to stay connected with her office computer.
Aus der Ferne arbeiten

Einstieg in hybrides Arbeiten: 7 Tipps zur Vereinbarkeit von Remote- und Büroarbeit

Von Verena Cooper
10 Minute gelesen

Abonnieren

NewsletterRSS-Feed

Teilen

Hybrides Arbeiten hat in der Geschäftswelt Wellen geschlagen. Immer mehr Unternehmen übernehmen dieses flexible Modell und kombinieren Remote- und Büreoaufgaben. Es handelt sich nicht nur um einen flüchtigen Trend; es wird zur neuen Norm. Aber wie bei jeder Veränderung gibt es Herausforderungen. Es ist von entscheidender Bedeutung, die richtige Balance zwischen der Arbeit von zu Hause aus und dem Aufenthalt im Büro zu finden. Wird es richtig gemacht, sehen wir eine Produktivitätssteigerung und zufriedenere Mitarbeiter. Geht man es falsch an, kann alles etwas chaotisch werden. Lassen Sie uns in einige Tipps und Strategien eintauchen, um nichts dem Zufall zu überlassen.

1. Etablieren Sie klare Kommunikationsprotokolle

Effektive Kommunikation ist das Rückgrat jeder erfolgreichen hybriden Arbeitsumgebung. Regelmäßige Check-ins, unabhängig von Ihrem Standort, stellen sicher, dass alle auf dem gleichen Stand und informiert bleiben. Es geht nicht nur darum, sich auf den neuesten Stand zu bringen; es geht darum, Klarheit zu schaffen, Erwartungen abzustecken und potenzielle Hindernisse präventiv anzugehen. Um die Kunst der Kommunikation in einer hybriden Umgebung zu meistern, sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Routinemäßige Kontaktpunkte: Planen Sie regelmäßige Teambesprechungen, ob täglich oder wöchentlich, um Fortschritte zu überprüfen, Bedenken anzusprechen und Ziele zu klären. Dies hält nicht nur alle auf dem Laufenden, sondern fördert auch den Zusammenhalt im Team.

  • Nutzen Sie verschiedene Tools: Während Slack und Zoom für viele zu den bevorzugten Plattformen geworden sind, gibt es eine breite Palette an Tools, die auf unterschiedliche Kommunikationsanforderungen zugeschnitten sind. Microsoft Teams eignet sich beispielsweise hervorragend für die Zusammenarbeit, während Trello bei der Visualisierung von Aufgaben und Projekten helfen kann. Google Hangouts bietet eine weitere Alternative für schnelle Chats und Videoanrufe.

  • Klare und prägnante Botschaften: Im digitalen Zeitalter kann weniger oft mehr sein. Seien Sie direkt in Ihrer Kommunikation. Stellen Sie sicher, dass E-Mails oder Nachrichten einen klaren Zweck haben, und vermeiden Sie unnötigen Jargon.

  • Offene Feedbackkanäle: Fördern Sie eine Kultur, in der sowohl positives als auch konstruktives Feedback offen geteilt werden kann. Tools wie SurveyMonkey oder sogar Google Forms können für regelmäßige anonyme Feedback-Sitzungen verwendet werden, um sicherzustellen, dass alle Gehör finden.

  • Grenzen respektieren: Bei mehreren Zeitzonen oder flexiblen Zeitplänen ist es wichtig, „Offline“-Zeiten zu respektieren. Nutzen Sie Funktionen wie „Bitte nicht stören“ oder benutzerdefinierte Status von Tools, um die Verfügbarkeit anzuzeigen.

Durch die Priorisierung einer offenen, klaren und konsistenten Kommunikation – und den Einsatz der richtigen Tools dafür – können hybride Teams genauso nahtlos zusammenarbeiten wie Teams, die sich denselben physischen Raum teilen.

2. Legen Sie eine konsistente Routine fest

Die Navigation durch die Landschaft des hybriden Arbeitens kann sich manchmal wie eine Fahrt in unbekannten Gewässern anfühlen. Aber so wie jeder erfahrene Segler auf einen Kompass angewiesen ist, braucht auch jeder Hybridarbeiter eine konsistente Routine. Die Etablierung und Einhaltung eines strukturierten Tagesablaufs vermittelt ein Gefühl von Normalität und Orientierung, unabhängig davon, ob Sie in einem geschäftigen Büro oder in der ruhigen Ecke Ihres Zuhauses arbeiten.

Beginnen Sie Ihren Tag mit Absicht. Bevor Sie sich an die Aufgaben wagen, nehmen Sie sich jeden Morgen etwas Zeit, um eine klare To-Do-Liste zu erstellen. Dies dient als Ihr täglicher Fahrplan, der Ihnen einen klaren Überblick über Ihre Prioritäten gibt und sicherstellt, dass Sie auf dem richtigen Weg bleiben. Es ist eine einfache Handlung, die einen großen Unterschied machen kann und potenzielles Chaos in koordinierte Produktivität verwandelt.

Auch wenn der Reiz flexibler Arbeitszeiten verlockend ist, kann die Festlegung konkreter Arbeitszeiten von Vorteil sein. Dies schafft nicht nur eine mentale Grenze zwischen Arbeit und Freizeit, sondern macht es auch für Kollegen einfacher zu wissen, wann Sie verfügbar sind. Es geht darum, konzentrierte Arbeitszeiten zu schaffen und gleichzeitig die Flexibilität zu genießen, die hybrides Arbeiten bietet.

Im Wesentlichen ist eine verlässliche Routine wie ein Anker in der sich ständig verändernden Flut des hybriden Arbeitens. Sie bietet Stabilität, Klarheit und eine Struktur, die es Ihnen ermöglicht, Höchstleistungen zu erbringen, egal wo Sie sind.

3. Verwenden Sie Fernzugriffssoftware

In der sich entwickelnden Landschaft des hybriden Arbeitens wird die Brücke zwischen Büro und Zuhause mit digitalen Werkzeugen gebaut, von denen Fernzugriffssoftware eines der wichtigsten ist. Aber was genau ist das und wie revolutioniert sie das hybride Arbeitserlebnis?

Mit Fernzugriffssoftware können Benutzer eine Verbindung zu einem Computer herstellen und ihn von einem anderen Standort aus steuern. Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie sitzen in Ihrer gemütlichen Ecke zu Hause, bedienen aber dank der Leistungsfähigkeit des Internets Ihren Büro-Desktop, als wären Sie physisch an Ihrem Schreibtisch am Arbeitsplatz anwesend. Es ist diese Magie, die Remote-Desktop-Lösungen zum Leben erwecken.

Splashtop, eine preisgekrönte Lösung, genießt aufgrund seiner zuverlässigen Fernzugriffsfunktionen das Vertrauen von über 30 Millionen Benutzern weltweit und zeichnet sich in diesem Bereich als führend aus. Es ist nicht nur für seine Hochgeschwindigkeitsverbindungen und seine überragende Leistung bekannt, sondern Splashtop verfügt auch über ein intuitives Design, was es perfekt für Einsteiger in den Fernzugriff macht. Es wurde speziell für Hybridarbeiter entwickelt und gewährleistet nahtlose Übergänge zwischen verschiedenen Arbeitsumgebungen. Probieren Sie es selbst mit einem kostenlosen Test der Fernzugriffssoftware von Splashtop aus.

Hier ist die Aufschlüsselung:

  • Nahtloser Zugriff: Die Zeiten von „Diese Datei habe ich auf meinem Bürocomputer gelassen“ sind vorbei. Mit Software wie Splashtop ist Ihr Büro-Setup immer in Reichweite und sorgt so für unterbrechungsfreies Arbeiten und höhere Effizienz.

  • Sicherheit: Sicherheit ist nicht nur eine Funktion; sie ist eine Priorität. Splashtop integriert erstklassige Sicherheitsmaßnahmen wie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Multi-Faktor-Authentifizierung und Sitzungsprotokolle, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in sicheren Händen bleiben und der Zugriff auf die richtigen Personen beschränkt ist.

  • Benutzerfreundlichkeit: Bei moderner Fernzugriffssoftware dreht sich alles um Benutzerzentrierung, und Splashtop ist ein Paradebeispiel dafür. Die benutzerfreundliche Oberfläche sorgt dafür, dass sich die Verbindung zu einem Remote-Gerät selbst für weniger technisch versierte Personen wie eine Selbstverständlichkeit anfühlt.

Durch die Integration von Splashtop oder ähnlichen Tools in Ihr Toolkit für hybrides Arbeiten wird nicht nur die Kontinuität zwischen verschiedenen Arbeitsumgebungen gewährleistet, sondern Sie erhalten auch erstklassige Sicherheit und Zugänglichkeit.

4. Designieren Sie bestimmte Arbeitsbereiche

Inmitten der Flexibilität, die hybrides Arbeiten bietet, gibt es ein oft unterschätztes Element: die Leistungsfähigkeit ausgewiesener Arbeitsbereiche. Es geht nicht nur darum, einen Platz zum Abstellen Ihres Laptops zu haben; es geht darum, Umgebungen zu schaffen, die auf Konzentration und Produktivität zugeschnitten sind, sowohl zu Hause als auch im Büro.

Ein eigener Arbeitsplatz zu Hause spiegelt die Struktur einer Büroumgebung wider und bietet eine mentale Zone, die speziell für die Arbeit geschaffen wurde. Dabei geht es nicht nur um körperlichen Komfort – auch wenn ein übersichtlicher Schreibtisch und ein ergonomischer Stuhl sicherlich hilfreich sind. Es geht um die Psychologie von Räumen. Wenn wir unseren designierten Arbeitsbereich betreten, schaltet unser Geist automatisch um und bereitet sich auf die bevorstehenden Aufgaben vor. Diese klare Abgrenzung zwischen Arbeits- und Entspannungsbereichen trägt dazu bei, Ablenkungen zu reduzieren und die Konzentration zu verbessern.

Darüber hinaus spielt die Aufrechterhaltung getrennter Arbeitsbereiche auch eine entscheidende Rolle für die Work-Life-Balance. Wenn Grenzen vorhanden sind, wird es sowohl geistig als auch körperlich einfacher, sich von der Arbeit „abzumelden“. Wenn die Arbeit auf einen bestimmten Bereich beschränkt ist, bleibt der Rest des Hauses ein Zufluchtsort zum Entspannen, für Zeit mit der Familie oder für die Ausübung persönlicher Hobbys.

Im Wesentlichen ist es beim Navigieren durch die Gewässer des hybriden Arbeitens wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Ort, an dem wir arbeiten, genauso viel Einfluss haben kann wie die Art und Weise, wie wir arbeiten. Indem wir unsere Arbeitsbereiche sorgfältig festlegen und respektieren, bereiten wir uns auf ein ausgeglicheneres, produktiveres und zufriedenstellenderes Arbeitserlebnis vor.

5. Priorisieren Sie Aufgaben basierend auf der Umgebung

Das hybride Arbeitsmodell mit seiner Mischung aus Büro- und Remote-Arbeitsplätzen bietet eine einzigartige Chance: die Möglichkeit, Aufgaben an die für sie am besten geeignete Umgebung anzupassen. Es geht nicht nur darum, wo Sie arbeiten möchten, sondern auch darum, Ihre Umgebung für die Art der Arbeit, die Sie ausführen, zu optimieren.

Bestimmte Aufgaben gedeihen in der kollaborativen Energie des Büros. Denken Sie an Brainstorming-Sitzungen, Teambuilding-Übungen oder Projekte, die eine praktische Zusammenarbeit erfordern. Das unmittelbare Feedback, die persönlichen Nuancen und die Kameradschaft eines gemeinsamen Arbeitsbereichs können entscheidend dazu beitragen, diese Aufgaben voranzutreiben.

Auf der anderen Seite bietet Remote-Arbeit oft die Ruhe, die für intensive Arbeit oder einzelne Aufgaben erforderlich ist. Ohne die üblichen Bürounterbrechungen können Sie tief in Projekte eintauchen, ohne Ablenkung schreiben oder Daten mit voller Konzentration analysieren. Der Komfort Ihres eigenen Raums, gepaart mit der Autonomie, Ihren eigenen Rhythmus zu bestimmen, macht die häusliche Umgebung oft für diese Art von Aufgaben geeignet. Eine gute Vorgehensweise besteht darin, Ihre Woche anhand dieser Aufgabenpräferenzen auszurichten. Zum Beispiel:

  • Planen Sie an den Tagen, an denen Sie im Büro sind, gemeinsame oder interaktive Aufgaben wie Teambesprechungen oder Workshops.

  • Reservieren Sie Remote-Tage für Aktivitäten, die Konzentration erfordern, wie das Schreiben von Berichten, das Entwerfen, Programmieren oder die Strategieentwicklung.

Durch die gezielte Zuordnung von Aufgaben zu Umgebungen arbeiten Sie nicht nur intelligent, sondern nutzen auch die Stärken von Remote- und Büroumgebungen und stellen so sicher, dass die tägliche Arbeit sowohl produktiv als auch erfüllend ist.

6. Bleiben Sie mit den Teammitgliedern in Verbindung

Während im Geflecht des hybriden Arbeiten die Fäden der Autonomie und Flexibilität hell leuchten, ist es das Gewebe des Teamzusammenhalts, das alles zusammenhält. Unabhängig davon, ob Sie am anderen Schreibtisch oder am anderen Ende der Stadt sitzen, bleibt die Aufrechterhaltung der Verbindung zu Ihren Teammitgliedern von größter Bedeutung.

Während hybrides Arbeiten Unabhängigkeit bietet, gibt es eine potenzielle Gefahr: die Erosion des Zusammengehörigkeitsgefühls im Team. Wenn sie nicht adressiert wird, kann Distanz zur Trennung führen. Aber mit einem Hauch von Intentionalität lässt sich diese Herausforderung leicht in eine Chance verwandeln.

Verstehen Sie zunächst die Bedeutung der Verbindung. Es geht nicht nur um arbeitsbezogene Diskussionen; es geht darum, die zwischenmenschlichen Bindungen zu pflegen, die die Zusammenarbeit reibungsloser und das Arbeitsumfeld angenehmer machen.

Virtuelle Kaffeepausen sind eine geniale Initiative. Das sind Momente, in denen Teammitglieder an einem Videoanruf teilnehmen, nicht für Besprechungen oder Fristen, sondern einfach, um sich auszutauschen, zu lachen oder das neueste Buch zu besprechen, das sie gerade lesen. Es ahmt die spontanen Kaffeepausen im Büro nach und hilft dabei, den informellen Plausch aufrechtzuerhalten, der in Remote-Umgebungen oft fehlt.

Regelmäßige Teambesprechungen sind ein weiteres wesentliches Instrument. Dabei sollte es nicht nur um berufliche Updates gehen. Nehmen Sie sich in diesen Sitzungen Zeit für die Teammitglieder, um persönliche Neuigkeiten oder Erfolge auszutauschen. Es verstärkt das Gefühl, dass jeder Teil einer gemeinsamen Reise ist und nicht nur einzelne berufliche Inseln.

Und vergessen wir nicht die virtuellen sozialen Aktivitäten! Quizabende, Online-Spielsitzungen oder sogar virtuelles Mittagessen im Team können der Arbeitswoche eine Prise Spaß verleihen, den Kameradschaftsgeist fördern und die Teambindung stärken.

Kurz gesagt kommt es beim in Verbindung bleiben in einem Hybridarbeits-Setup auf Intentionalität an. Es geht darum, einen Schritt weiter zu gehen, um sicherzustellen, dass sich jeder gesehen, gehört und wertgeschätzt fühlt, egal wo er ist.

7. Setzen Sie Grenzen, um Burnout zu verhindern

Das Modell des hybriden Arbeitens, eine harmonische Mischung aus Büro- und Remote-Arbeit, bietet unbestreitbar Flexibilität und Autonomie. Doch mit der Verwischung der Grenzen zwischen „Zuhause“ und „Büro“ lauert eine versteckte Herausforderung: die Gefahr der Überarbeitung. Da es keine physische Trennung von Ihrem Arbeitsplatz gibt, kommt es leicht zu längeren Arbeitszeiten, oft auf Kosten der persönlichen Zeit und des Wohlbefindens.

Der erste Schritt besteht darin, die Notwendigkeit eines Gleichgewichts zu erkennen. Ihr Zuhause ist nicht nur ein Ort der Produktivität, sondern auch ein Zufluchtsort für Entspannung und Erholung. Das Überschreiten der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit kann auf lange Sicht nicht nur zu verminderter Produktivität, sondern auch zu Burnout führen.

Hier sind einige Strategien, die dabei helfen, eine gesunde Work-Life-Balance aufrechtzuerhalten:

  • Teilen Sie Ihre Verfügbarkeit mit: Stellen Sie sicher, dass Ihre Kollegen über Ihre Arbeitszeiten informiert sind. Nur weil Sie von zu Hause aus arbeiten, heißt das nicht, dass Sie rund um die Uhr erreichbar sind. Mit Tools wie Slack oder Microsoft Teams können Sie Statusindikatoren setzen. Verwenden Sie sie, um deutlich zu zeigen, wann Sie arbeiten und wann Sie sich für den Tag abgemeldet haben.

  • Etablieren Sie eine „Abschalt“-Routine: Entwickeln Sie ein Ritual, um das Ende des Arbeitstages zu signalisieren. Es kann so etwas Einfaches sein wie das Herunterfahren des Computers, ein kurzer Spaziergang oder sogar eine Entspannungstechnik wie Meditation. Diese Routine dient als mentaler Hinweis und signalisiert Ihrem Gehirn, dass es Zeit ist, vom Arbeitsmodus in den Entspannungsmodus zu wechseln.

  • Legen Sie einen bestimmten Arbeitsbereich fest: Wie bereits erwähnt, hilft ein eigener Arbeitsbereich dabei, eine klare Grenze zwischen „Arbeitszeit“ und „persönlicher Zeit“ zu ziehen. Wenn Sie mit dem Tag fertig sind, entfernen Sie sich von diesem Bereich, um die Grenze zu betonen.

Denken Sie daran: Es ist zwar lobenswert, sich für die Arbeit zu engagieren, es ist aber ebenso wichtig, sich für Ihr Wohlbefinden einzusetzen. Klare Grenzen zu setzen ist kein Luxus; es ist eine Notwendigkeit. Es sorgt dafür, dass Sie langfristig produktiv, glücklich und gesund bleiben.

Fazit – 7 Hybridarbeits-Tipps für Mitarbeiter

In der sich entwickelnden Landschaft des modernen Arbeitsplatzes erweist sich Ausgewogenheit als Eckpfeiler des Erfolgs. Wie wir besprochen haben, ist die Harmonisierung von Remote- und Büroarbeit nicht nur eine logistische Herausforderung – sie ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu optimaler Produktivität und persönlichem Wohlbefinden. Auf diesem Weg spielen Tools eine entscheidende Rolle. Als wichtiger Verbündeter sticht die Fernzugriffssoftware von Splashtop hervor, die eine nahtlose Integration zwischen Heim- und Büroumgebungen ermöglicht.

Wenn Sie Ihr Hybridarbeitserlebnis verbessern möchten, empfehle ich Ihnen, die unzähligen Möglichkeiten von Splashtop zu erkunden. Beginnen Sie noch heute mit einem kostenlosen Test und überzeugen Sie sich selbst vom Unterschied.

Splashtop's SEO Manager Verena Cooper.
Verena Cooper
Verena ist International SEO Manager bei Splashtop. Sie interessiert sich sehr für Technologie und Cybersicherheit und ist eine begeisterte Nutzerin der Fernzugriffslösung von Splashtop.
Kostenlos testen

Verwandter Inhalt

Integrationen

Wie installiert man das Splashtop-SOS-Plug-in für den Spiceworks-Helpdesk?

Mehr erfahren
Aus der Ferne arbeiten

Wie Splashtop Remote-Arbeit ermöglicht: Meinen PC aus der Ferne einschalten

IT & Helpdesk-Fernsupport

Wie die Bildschirmaufzeichnungsfunktion von Splashtop die IT-Compliance verbessert

Vergleiche

Die beste Alternative zu EasyVista EV Reach On-Prem

Alle Blogs ansehen
Erhalten Sie die aktuellsten Splashtop-Neuigkeiten
AICPA SOC icon
  • Compliance
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen
Copyright © 2024 Splashtop, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle angegebenen Preise verstehen sich ohne anfallende Steuern.