Splashtop kündigt Unterstützung für den Fernzugriff auf Linux-Computer von jedem beliebigen Gerät an

Splashtop-Benutzer können jetzt von Windows-, Mac-, iOS-, Android- und Chromebook-Geräten aus per Fernzugriff auf ihre Linux-Computer zugreifen und diese steuern.

San Jose, Kalifornien, 7. Januar 2020 - Splashtop Inc., der weltweit führende Anbieter von Lösungen für Fernzugriff, Zusammenarbeit und Fernsupport, unterstützt jetzt offiziell den Fernzugriff auf Linux-Computer durch Splashtops preisgekrönte Remote-Desktop-Lösungen.

Abonnenten von Splashtop-Produkten können nun von jedem Windows-, Mac-, iOS-, Android- und Chromebook-Gerät aus auf ihre Linux-Computer zugreifen und sie fernsteuern. Über die Splashtop Business-App können Benutzer mit nur wenigen Klicks eine Fernsitzung zu ihrem gewünschten Linux-Computer initiieren.

Remote-Desktop für Linux mit Splashtop

Splashtop ermöglicht den Fernzugriff auf unbeaufsichtigte Computer mit dem Splashtop Streamer. Sobald der Splashtop Streamer auf einem Computer installiert ist, kann ein Benutzer jederzeit eine Fernverbindung zu diesem Computer herstellen. Der Splashtop Streamer unterstützt jetzt nicht nur Linux, sondern kann auch installiert werden und ermöglicht den Fernzugriff auf Windows-, Mac- und Android-Geräte.

Während einer Fernsitzung können Benutzer in Echtzeit die Kontrolle über ihre Linux-Computer übernehmen, beliebige Dateien oder Anwendungen öffnen und Support leisten. Im Vergleich zu VNC-Programmen bietet Splashtop einen schnelleren und sichereren Fernzugriff auf Linux-Computer.

Splashtop-Lösungen für Linux-Remotedesktops

Unbeaufsichtigter Fernzugriff auf Linux-Computer ist in den folgenden Splashtop-Lösungen verfügbar:

  • Splashtop Business Access - für Geschäftsleute und kleine Teams, die von jedem Computer, Tablet oder Smartphone-Gerät aus Fernzugriff auf ihre Computer benötigen.
  • Splashtop Remote Support - für MSPs und IT, die jederzeit Fernzugriff auf ihre verwalteten Computer benötigen, um Remote-Support zu leisten.
  • Splashtop SOS (SOS+10 und SOS Unlimited) - für Helpdesks und Support-Teams, die beaufsichtigten Fernsupport On-Demand für die Computer, Tablets und mobilen Geräte ihrer Kunden leisten müssen.

"Durch die Unterstützung der Fernsteuerung unter Linux fördern wir unsere Mission, die Geräte der Welt zugänglicher zu machen", sagte Mark Lee, CEO von Splashtop. "Linux ist ein beliebtes Betriebssystem am Arbeitsplatz. Mit Splashtop werden Geschäftsleute in der Lage sein, sich so zu fühlen, als säßen sie vor ihren Linux-Computern, während sie ferngesteuert arbeiten. MSPs und IT-Teams können effizienter arbeiten und mehr Geräte verwalten, da unsere preisgünstigen Fernsupportprodukte den Zugriff auf unbeaufsichtigte Windows-, Mac-, Android- und Linux-Computer ermöglichen.

Verfügbarkeit

Jeder neue oder aktuelle Abonnent von Splashtop Business Access, Splashtop Remote Support, Splashtop SOS +10 oder SOS Unlimited Paketen kann den Splashtop Streamer auf seinen Linux-Computern für unbegrenzten Fernzugriff einsetzen. Kostenlose Testversionen für jede Lösung sind auf der Splashtop-Website verfügbar.

Der Splashtop Linux-Streamer unterstützt offiziell die Ubuntu-Versionen 16.04 und 18.04, kann aber auch mit anderen Linux-Distributionen verwendet werden, die derzeit nicht unterstützt werden. Erfahren Sie mehr über den Fernzugriff auf Linux mit Splashtop: https://www.splashtop.com/linux

Über Splashtop

Das im Silicon Valley ansässige Unternehmen Splashtop Inc. bietet preiswerte und erstklassige Lösungen für den Fernzugriff auf Computer und die Zusammenarbeit. Splashtop Remote-Desktop-Dienste ermöglichen es Menschen, von jedem Gerät und überall auf ihre Anwendungen und Daten zuzugreifen. Die Splashtop-Fernunterstützung-Dienste ermöglichen es IT- und MSPs, Computer, mobile und industrielle Geräte sowie das Internet der Dinge (IoT) zu unterstützen. Splashtop On-Demand-Support-Lösungen ermöglichen Support- und Helpdesk-Teams den Fernzugriff auf Computer sowie auf iOS- und Android-Geräte, um Support zu leisten. Splashtop-Kollaborationsdienste, einschließlich Mirroring360 und Classroom, ermöglichen eine effektive, geräteübergreifende Bildschirmfreigabe, One-to-many. Mehr als 20 Millionen Benutzer nutzen Splashtop-Produkte. Erfahren Sie mehr unter https://www.splashtop.com