Splashtop – Neue Funktionen – März–April 2018

Wir haben Splashtop im März und April 2018 einige großartige neue Funktionen hinzugefügt. Hier sind einige der neuesten Ergänzungen:

Splashtop Business Access, Remote Support und SOS

  • iOS App: Aktualisierte Computerverwaltung. Neu in Version 2.7.4.0. Wenn Sie jetzt in der Splashtop-iOS-App auf das Info-Symbol neben einem Computer in der Liste klicken, sehen Sie einen neuen Informationsbildschirm (unten in zwei Spalten dargestellt). Er enthält erweiterte Informationen über den Computer, einschließlich des Kontos, der Gruppe, der Streamer-Version, der IP-Adresse, der letzten Sitzung und des aktuellen Status. Der untere Teil enthält eine erweiterte Liste von Optionen, einschließlich Auflösung, Anmeldeinformationen löschen, Computer löschen, Streamer neu starten, normaler Neustart und Neustart im abgesicherten Modus.Splashtop App Computer-Verwaltung
    • iOS-App: Verbesserungen für mehrere Monitore mit Alle Monitore anzeigen – bisher konnten Sie in Szenarien mit mehreren Monitoren jeweils einen Monitor anzeigen und durch Tippen auf die Schaltfläche „Monitor wechseln“ zwischen den Monitoren wechseln. Jetzt können Sie eine Anzeige nach Namen auswählen oder mehrere Monitore gleichzeitig auf Ihrem iOS-Bildschirm anzeigen.

Nachdem Sie auf das Switch-Monitor-Symbol in der Symbolleiste der Splashtop-iOS-App getippt haben, erhalten Sie Optionen zur Auswahl eines Monitors oder „Alle Monitore anzeigen“.

Splashtop iOS – Alle Monitore anzeigen

Wenn Sie „Alle Monitore anzeigen“ wählen, sehen Sie die Bildschirme nebeneinander auf dem Bildschirm Ihres iOS-Geräts. In diesem Fall handelt es sich um zwei verschiedene Größen, da es sich um einen großen Monitor neben einem kleineren Laptop handelt.

iOS-Multimonitor mit Splashtop

  • iOS-App: SOS-Remote-Sitzung vom iOS-Gerät auf iPad/iPhone und Android wird jetzt unterstützt. Bisher konnten Sie mit Splashtop SOS auf Ihrem iOS-Gerät Windows- und Mac-Computer aus der Ferne anzeigen und steuern. Jetzt können Sie iOS- und Android-Geräte auch mit iOS aus der Ferne anzeigen. Sie können auch einige Android-Geräte steuern (Rooted, Samsung sowie einige Lenovo und LG). Apple erlaubt keine Fernsteuerung von iOS-Geräten, daher ist dies nur eine Fernansicht.
  • iOS App: iPhone X-Unterstützung – Die iOS App wurde für iPhone X neu gestaltet und Remote-Sitzungen können jetzt auf Vollbildansicht maximiert werden.
  • Windows- und Mac-Client-Anwendungen: Lokalisierung für 5 Sprachen hinzugefügt: Deutsch, Japanisch, Portugiesisch, Chinesisch (vereinfacht) und Spanisch in Version 3.2.2.0
  • Windows-Client-Anwendung: Vorausgefüllte Domaininformationen. Macht es einfach, die Informationen auszuwählen, anstatt sie einzugeben, wenn sich der Remotecomputer in einer Domain befindet. Hinzugefügt in Version 3.2.2.0.

my.splashtop.com

  • Beta Remote Support Premium-Funktionen zum Testen verfügbar – Wir arbeiten an neuen Funktionen für das kommende Splashtop Remote Support Premium-Paket. Wenn Sie die neuen Funktionen testen und uns während des Entwicklungsprozesses Feedback geben möchten, erfahren Sie mehr und melden Sie sich hier an. Wenn Sie derzeit Splashtop Remote Support PLUS haben, können die Funktionen in Ihrem Produkt für die Dauer der Testphase kostenlos aktiviert werden. Wenn Sie noch nicht über Remote Support PLUS verfügen, können Sie eine kostenlose Testversion starten und die Beta-Funktionen in der Testversion testen. Beide Optionen erfordern eine Anmeldung über das Formular, damit die Beta-Funktionen aktiviert werden. Die Funktionen zur Verwaltung von Warnmeldungen und Windows Update stehen derzeit zum Testen zur Verfügung.

Splashtop Personal

  • Holen Sie sich die neuesten Fehlerbehebungen in der Splashtop Personal-App Version 2.7.4.6 für iOS im App Store.

 

Banner zur kostenlosen Testversion auf dem Blog unten