Direkt zum Hauptinhalt
+49 (0) 800 18 33 165Kostenlos testen
A hand typing on a laptop keyboard.
IT & Helpdesk-FernsupportAus der Ferne arbeiten

Onboarding-Tipps bei der Migration zu Splashtop Enterprise

Von Trevor Jackins
11 Minute gelesen

Abonnieren

NewsletterRSS-Feed

Teilen

Willkommen zu unserem umfassenden Leitfaden zur Gewährleistung eines reibungslosen Onboarding-Erlebnisses bei der Migration zu Splashtop Enterprise!

Da sich die Arbeitswelt ständig weiterentwickelt und Fernzugriff und -verwaltung immer wichtiger werden, ist die Auswahl der richtigen Tools für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Splashtop Enterprise zeichnet sich als führende Lösung aus und bietet erweiterte Funktionen und Flexibilität für Unternehmen jeder Größe. Aber was es noch attraktiver macht, ist die einfache Umstellung, egal ob Sie von einer anderen Plattform wechseln oder neu anfangen.

In diesem Blog führen wir Sie durch die Migrationsschritte der Kontoeinrichtung und geben wertvolle Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr Team vom ersten Tag an das volle Potenzial von Splashtop Enterprise nutzen kann.

Grundlegendes zu den Funktionen von Splashtop Enterprise

Bevor Sie sich mit dem Migrations- und Onboarding-Prozess befassen, ist es wichtig, den Funktionsumfang von Splashtop Enterprise zu verstehen. Diese Funktionen zeigen, warum Splashtop eine führende Wahl für Fernzugriff und -support ist und helfen Ihnen, sich vorzustellen, wie es in Ihre aktuelle IT-Infrastruktur passen und diese verbessern kann.

  • Fernzugriff, Support und Verwaltung: Eine Komplettlösung: Splashtop Enterprise kombiniert Fernzugriff, IT-Support und Endpunktverwaltung in einer einzigen, umfassenden Lösung. Dies vereinfacht den IT-Betrieb und erleichtert Ihrem Team die Verwaltung und Unterstützung einer verteilten Belegschaft.

  • Hochleistungs-Fernzugriff: Mit Fokus auf hohe Leistung bietet Splashtop Enterprise eine hohe Bildrate von 4K-Streaming mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

  • Single Sign-On (SSO) und SAML-Integration: Diese Funktion vereinfacht den Anmeldevorgang, reduziert die Anzahl der zu merkenden Passwörter und ermöglicht der IT-Abteilung die zentrale Verwaltung von Zugriffsberechtigungen, wodurch das Benutzererlebnis und die Sicherheit verbessert werden.

  • Erweiterte Zugriffsverwaltung: Splashtop bietet eine optimierte Kontrolle über den Benutzerzugriff mit Funktionen wie granularen Berechtigungen und geplantem Zugriff.

  • Umfassende Geräte- und Plattformunterstützung: Unabhängig davon, ob Ihr Team Windows-, Mac-, Linux-, Android- oder iOS-Geräte verwendet, gewährleistet Splashtop einen konsistenten und zuverlässigen Fernzugriff.

  • Endpunktüberwachung und -verwaltung: Dazu gehören die Ausführung von Diagnoseaktionen, die Konfiguration von Warnungen, die Verwaltung von Antivirenbereitstellungen und die Anzeige des Inventars, die alle zur Aufrechterhaltung der Integrität und Sicherheit Ihrer IT-Umgebung beitragen.

  • Service Desk- und Support-Funktionen: Die Service Desk-Funktionen von Splashtop bieten ein erweitertes Support-Erlebnis für IT-Teams. Dazu gehören die Gruppierung von Technikern, die Verwaltung von Servicekanälen, Supportanfragen über SOS Call und Webformular-Widgets. Diese Tools sollen den Supportprozess rationalisieren und ihn effizienter und reaktionsschneller machen.

  • Umleitung von USB-Geräten und Stiften: Endbenutzer können USB-Geräte von ihrem lokalen Computer auf den Remote-Computer umleiten. Diese Funktion ist besonders nützlich für Aufgaben, die spezielle Hardware erfordern, wie z. B. Grafikdesign, oder sicheren Datenzugriff.

Das Verständnis dieser Funktionen schafft die Voraussetzungen für einen reibungslosen Übergang zu Splashtop Enterprise. Jede Funktion wurde unter Berücksichtigung des Benutzers entwickelt, um sicherzustellen, dass die Plattform Ihre Fernzugriffs- und Verwaltungsanforderungen erfüllt und übertrifft.

Teil 1: Vorbereitung auf die Migration

Der Übergang zu einer neuen Fernzugriffslösung wie Splashtop Enterprise erfordert sorgfältige Planung und Überlegung. Diese Phase ist entscheidend, um sicherzustellen, dass der Migrationsprozess reibungslos und effizient verläuft. Hier sind die wichtigsten Schritte zur Vorbereitung Ihrer Migration zu Splashtop Enterprise:

Bewertung der aktuellen IT-Infrastruktur und -Anforderungen

Beginnen Sie mit der Bewertung Ihrer aktuellen Fernzugriffslösungen und IT-Infrastruktur. Verstehen Sie, was gut funktioniert und was verbessert werden muss. Berücksichtigen Sie die verwendeten Gerätetypen, Netzwerkkonfigurationen, Sicherheitsprotokolle und alle spezifischen Anforderungen verschiedener Abteilungen.

Definieren Sie klar, was Sie mit Splashtop Enterprise erreichen möchten. Suchen Sie nach besserer Leistung, mehr Sicherheit, mehr Flexibilität oder mehr? Das Verständnis dieser Ziele wird Ihre Migrationsstrategie leiten.

Den Übergang planen

Entwickeln Sie einen realistischen Zeitplan für den Migrationsprozess. Berücksichtigen Sie wichtige Phasen wie Kontoeinrichtung, Softwareinstallation, Tests, Schulung und vollständige Bereitstellung. Stellen Sie sicher, dass für jede Phase genügend Zeit zur Verfügung steht, ohne den Prozess zu überstürzen.

Bestimmen Sie die für eine erfolgreiche Migration erforderlichen Ressourcen. Dazu gehören Personal wie IT-Mitarbeiter und potenzielle Schulungsanbieter sowie technische Ressourcen wie Hardware- und Netzwerkanpassungen.

Halten Sie immer einen Backup-Plan bereit. Stellen Sie sicher, dass kritische Vorgänge während des Übergangs unterbrechungsfrei weitergeführt werden können. Dazu kann es erforderlich sein, dass Sie Ihr altes System für einen kurzen Zeitraum parallel pflegen.

Kommunikation mit dem Team

Eine frühzeitige Kommunikation mit Stakeholdern, einschließlich Management und Endbenutzern, ist von entscheidender Bedeutung. Erklären Sie die Vorteile der Migration zu Splashtop Enterprise und wie sich dies auf ihre Arbeit auswirkt. Entwickeln Sie hilfreiche Ressourcen wie FAQs, Leitfäden und Best Practices, die auf die Anforderungen Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Diese Ressourcen werden während und nach dem Migrationsprozess von unschätzbarem Wert sein.

Richten Sie einen Feedback-Mechanismus ein, um während des Übergangs auf Bedenken und Vorschläge von Benutzern einzugehen. Dies hilft bei der Feinabstimmung des Prozesses und der zeitnahen Bewältigung etwaiger Herausforderungen.

Tests und Pilotläufe

Führen Sie vor einer umfassenden Einführung Pilottests mit einer kleinen Gruppe von Benutzern durch. Dadurch können Sie potenzielle Probleme erkennen und notwendige Anpassungen in einer kontrollierten Umgebung vornehmen. Nutzen Sie das Feedback aus Pilottests, um Ihre Migrationsstrategie zu verfeinern. Beheben Sie alle technischen Probleme und aktualisieren Sie die Schulungsmaterialien nach Bedarf.

Durch eine gründliche Vorbereitung Ihrer Migration zu Splashtop Enterprise können Sie einen reibungsloseren Übergang gewährleisten, Unterbrechungen minimieren und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bereitstellung schaffen.

Teil 2: Installation und Konfiguration der Splashtop Enterprise-Software

Sobald Sie Splashtop Enterprise abonniert oder ein kostenloses Testprogramm gestartet haben, besteht der nächste Schritt darin, die Software auf Ihren Geräten zu installieren und zu konfigurieren . Dieser Prozess umfasst die Einrichtung der Splashtop Business App für den Fernzugriff und der Streamer-Anwendung auf den Computern, auf die zugegriffen werden soll.

Installieren der Business-App auf Computern für den Fernzugriff

Wenn Sie dies noch nicht in der Kontoeinrichtungsphase getan haben, laden Sie die Splashtop Business App auf die Geräte herunter, die Sie für den Fernzugriff verwenden werden. Dies können Computer, Tablets oder Smartphones sein. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm für einen reibungslosen Installationsprozess.

Installieren der Streamer-Anwendung auf Computern, auf die aus der Ferne zugegriffen werden soll

Installieren Sie den Splashtop Streamer auf jedem Computer, auf den Sie remote zugreifen möchten. Die Streamer-Anwendung kann direkt von der Splashtop-Website heruntergeladen oder über einen von der Splashtop-Webkonsole generierten Link bereitgestellt werden.

Konfigurieren von Zugriffsberechtigungen und geplantem Zugriff

In der Splashtop-Webkonsole können Sie Zugriffsberechtigungen für einzelne Benutzer oder Gruppen verwalten und steuern. Dadurch wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter entsprechend ihren Rollen und Bedürfnissen über die entsprechende Zugriffsebene auf die Remote-Computer verfügen.

Für zusätzliche Sicherheit und Verwaltung können Sie den zeitgesteuerten Zugriff konfigurieren. Mit dieser Funktion können Sie bestimmte Zeiten definieren, zu denen der Fernzugriff zulässig ist, und so eine zusätzliche Kontrollebene über Ihre IT-Umgebung hinzufügen.

Durch sorgfältiges Befolgen dieser Schritte stellen Sie sicher, dass die Splashtop Enterprise-Software korrekt installiert und konfiguriert ist und Ihrem Unternehmen eine sichere und effiziente Fernzugriffsumgebung bietet.

Teil 3: Benutzerzugriff und Sicherheit verwalten

Eine effektive Benutzerzugriffsverwaltung und robuste Sicherheit sind entscheidende Komponenten für die erfolgreiche Implementierung von Splashtop Enterprise in Ihrem Unternehmen. Dieser Abschnitt enthält Anleitungen zum Einrichten und Aufrechterhalten eines sicheren und kontrollierten Zugriffs für alle Benutzer.

Einrichten von Single Sign-On (SSO) und SAML-Integrationen

  • Implementieren Sie SSO:Single Sign-On vereinfacht den Anmeldevorgang für Benutzer und erhöht gleichzeitig die Sicherheit. Splashtop unterstützt Integrationen mit beliebten SSO-Anbietern wie Okta, Azure AD und G-Suite. Richten Sie SSO ein, um den Zugriff zu optimieren und die Authentifizierung zentral zu verwalten.

  • Konfigurieren Sie SAML: Die Integration der Secure Assertion Markup Language (SAML) fügt eine weitere Sicherheitsebene hinzu. Es ermöglicht eine sichere und optimierte Kommunikation zwischen Ihrem Identitätsanbieter und Splashtop und stellt sicher, dass Zugriffsrechte konsistent verwaltet und durchgesetzt werden.

Einrichten von Benutzerrollen und Berechtigungen

Erstellen Sie in Splashtop Rollen, die verschiedenen Jobfunktionen in Ihrem Unternehmen entsprechen. Weisen Sie diesen Rollen Berechtigungen basierend auf der für jede Jobfunktion erforderlichen Zugriffsebene zu.

Sobald Rollen definiert sind, weisen Sie diesen Rollen Benutzer zu. Dieser Ansatz stellt sicher, dass Mitarbeiter nur Zugriff auf die Ressourcen haben, die für ihre Rolle erforderlich sind, und befolgt dabei das Prinzip der geringsten Privilegien.

Verbesserung der Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Für zusätzliche Sicherheit aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dies erfordert, dass Benutzer zwei verschiedene Authentifizierungsfaktoren angeben, um sich zu verifizieren. Dies kann eine Kombination aus etwas sein, das sie wissen (z. B. ein Passwort), etwas, das sie haben (z. B. ein mobiles Gerät) und/oder etwas, das sie sind (z. B. ein Fingerabdruck oder eine Gesichtserkennung).

Stellen Sie sicher, dass Benutzer die Bedeutung von 2FA verstehen und wissen, wie man sie verwendet. Bieten Sie Schulungen oder Ressourcen an, um ihnen zu helfen, sich mit dieser zusätzlichen Sicherheitsmaßnahme vertraut zu machen.

Implementierung von IP-Whitelisting und anderen Zugriffskontrollen

Verwenden Sie IP-Whitelisting, um den Zugriff nur auf bestimmte IP-Adressen in Ihrer Splashtop-Umgebung zu beschränken. Dies ist besonders nützlich, um sicherzustellen, dass der Fernzugriff nur von zugelassenen Standorten aus möglich ist.

Erwägen Sie andere Zugriffskontrollmaßnahmen wie Geräteauthentifizierung, zeitbasierte Einschränkungen und Nutzungsprotokollierung. Überprüfen Sie diese Einstellungen, um sicherzustellen, dass sie mit der Sicherheitslage Ihrer Organisation übereinstimmen.

Regelmäßige Audits und Compliance-Checks

Überprüfen Sie Ihr Splashtop-Setup regelmäßig, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmaßnahmen ordnungsgemäß funktionieren. Suchen Sie nach unbefugten Zugriffsversuchen oder anderen Unregelmäßigkeiten.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Splashtop-Bereitstellung den relevanten Industriestandards und Vorschriften entspricht, wie z. B. DSGVO, HIPAA oder PCI DSS. Dies kann die regelmäßige Überprüfung von Zugriffsprotokollen, die Aktualisierung von Sicherheitsprotokollen und die Durchführung von Compliance-Schulungen für das Personal umfassen.

Durch die sorgfältige Verwaltung des Benutzerzugriffs und die Verbesserung der Sicherheit können Sie sicherstellen, dass Ihre Splashtop Enterprise-Bereitstellung nicht nur die Produktivität und Flexibilität steigert, sondern auch die höchsten Sicherheits- und Compliance-Standards einhält.

Teil 4: Schulung und Support

Effektive Schulung und Support sind der Schlüssel zur Maximierung der Vorteile von Splashtop Enterprise in Ihrem Unternehmen. Ein gut geplantes Schulungsprogramm stellt sicher, dass alle Benutzer mit dem neuen System vertraut und kompetent sind, während robuste Unterstützungsstrukturen bei Bedarf Hilfe und Anleitung bieten.

Bereitstellung von Schulungen für Mitarbeiter

Entwickeln Sie Schulungsprogramme, die auf die verschiedenen Rollen und Abteilungen Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Stellen Sie sicher, dass diese Sitzungen die Grundlagen der Verwendung von Splashtop und alle rollenspezifischen Funktionen abdecken.

Erwägen Sie, eine Mischung aus Schulungsformaten anzubieten, z. B. Live-Webinare, interaktive Workshops und aufgezeichnete Tutorials. Diese Vielfalt kann unterschiedlichen Lernstilen und Zeitplänen gerecht werden.

Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, die Verwendung von Splashtop in einer kontrollierten Umgebung zu üben. Praktische Erfahrung ist oft der effektivste Weg, neue Informationen zu lernen und zu behalten.

Nutzung der Support-Ressourcen von Splashtop

Leiten Sie Benutzer zu den umfassenden Online-Ressourcen von Splashtop, wie z. B. Support-Artikeln und Anleitungsvideos. Diese Ressourcen können für die Selbsthilfe und schnelle Problemlösung von unschätzbarem Wert sein.

Durch umfassende Schulungen und umfassenden Support können Sie sicherstellen, dass Ihr Team gut gerüstet ist, um Splashtop Enterprise effizient und effektiv zu nutzen. Dies erhöht die Produktivität und stellt sicher, dass sich Benutzer bei der Verwendung des neuen Systems sicher und unterstützt fühlen.

Teil 5: Erweiterte Funktionen nutzen

Splashtop Enterprise verfügt über erweiterte Funktionen, die den Fernzugriff und die IT-Verwaltungsfähigkeiten Ihres Teams erheblich verbessern können. Um den vollen Nutzen aus Splashtop Enterprise zu ziehen, ist es wichtig, diese erweiterten Funktionen zu verstehen und effektiv zu nutzen.

Endpunktüberwachung und -verwaltung

Nutzen Sie die Funktionen von Splashtop, um Hintergrunddiagnoseaktionen auf Remote-Geräten auszuführen. Mit dieser Funktion können IT-Teams Prüfungen durchführen und Probleme beheben, ohne die Arbeit des Endbenutzers zu unterbrechen.

Richten Sie Benachrichtigungen für Systemereignisse und Leistungsmetriken ein. Verwenden Sie intelligente Aktionen, um Reaktionen auf diese Warnungen zu automatisieren, z. B. das Ausführen von Skripts oder Befehlen basierend auf bestimmten Auslösern.

Nutzen Sie die Möglichkeit von Splashtop, Antivirensoftware aus der Ferne bereitzustellen und zu verwalten. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Endpunkte auch außerhalb des Standorts vor Bedrohungen geschützt bleiben.

Erweiterte Service Desk-Funktionen

Nutzen Sie die Service-Desk-Funktionen von Splashtop, um Ihr IT-Support-Team effizient zu organisieren. Gruppieren Sie Techniker nach Fachwissen oder Abteilung und verwalten Sie Servicekanäle, um Supportanfragen zu optimieren.

Implementieren Sie ein effizientes System zur Bearbeitung von Supportanfragen, einschließlich SOS Call und Webformular-Widgets. Nutzen Sie die Sitzungsweiterleitung, um Anfragen an den entsprechenden Techniker oder die Supportgruppe weiterzuleiten.

Splashtop Augmented Reality (AR)

Entdecken Sie die AR-Funktion von Splashtop zur Problemlösung aus der Ferne. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie externen Support leisten oder Hardwareprobleme beheben möchten, die eine visuelle Anleitung erfordern. Nutzen Sie Kamerafreigabe und AR-Anmerkungen, um Benutzer oder Techniker durch komplexe Aufgaben zu führen und so ein interaktiveres und effektiveres Support-Erlebnis zu bieten.

SPLASHTOP CONNECTOR

Verwenden Sie den Splashtop Connector, um RDP- und VNC-Verbindungen sicher zu überbrücken, ohne dass ein VPN erforderlich ist. Diese Funktion erhöht sowohl die Sicherheit als auch die Zugänglichkeit.

Offene APIs von Splashtop

Nutzen Sie die offenen APIs von Splashtop, um Fernzugriffsfunktionen in Ihre bestehenden IT-Anwendungen und Arbeitsabläufe zu integrieren und so einen reibungsloseren Betrieb zu gewährleisten.

Durch die effektive Nutzung dieser erweiterten Funktionen können Sie die Fernzugriffs- und Verwaltungsfunktionen Ihres Unternehmens erheblich verbessern. Der robuste Funktionsumfang von Splashtop Enterprise bietet die Tools für effizientes IT-Management, hochwertigen Fernsupport und ein insgesamt verbessertes Benutzererlebnis.

Fazit

Die Migration auf eine neue Fernzugriffslösung kann entmutigend wirken, muss es aber nicht sein. Mit Splashtop Enterprise führen Sie nicht nur eine neue Software ein; Sie entscheiden sich für eine Lösung, die sich nahtlos in Ihre bestehenden Arbeitsabläufe einfügt, die Sicherheit erhöht und das Wachstum Ihres Unternehmens unterstützt. Egal, ob Sie ein kleines Startup oder ein großes Unternehmen sind, der skalierbare und flexible Ansatz von Splashtop macht es perfekt für jedes Unternehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die erfolgreiche Einführung und Integration von Splashtop Enterprise in Ihre Geschäftspraktiken davon abhängt, dass Sie seine Fähigkeiten verstehen, sich gründlich auf die Migration vorbereiten und sich auf einen kontinuierlichen Lern- und Anpassungsprozess einlassen. Durch die Übernahme dieser Grundsätze können Sie einen nahtlosen Übergang zu Splashtop Enterprise sicherstellen und Ihr Unternehmen in die Lage versetzen, das Beste der Fernzugriffstechnologie zu nutzen.

Wenn Sie Splashtop Enterprise noch nicht abonniert haben, kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren, eine Demo zu vereinbaren oder einen kostenlosen Test zu starten!

Trevor Jackins Senior Digital Marketing Manager at Splashtop
Trevor Jackins
Trevor Jackinsist einMarketing Manager bei Splashtop. Er ist auch ein leidenschaftlicher Benutzer der Fernzugriffssoftware von Splashtop, da er sie verwendet, um von zu Hause aus auf seinen Bürocomputer zuzugreifen! TrevorSplashtop begeistert sich für Splashtop, weil er daran interessiert ist, wie Technologie unser tägliches Leben verbessern kann.
Kostenlos testen

Verwandter Inhalt

Einblicke in den Fernzugriff

So verwendest du Remote-Desktop-Software auf dem iPad

Mehr erfahren
IT & Helpdesk-Fernsupport

IT-Herausforderungen in Hotels meistern: Die Leistungsfähigkeit der Fernsupport-Tools

Vergleiche

Top 10 Fernwartungssoftware-Tools im Jahr 2024

IT & Helpdesk-Fernsupport

Fernwartungssoftware im Jahr 2024: Ein ausführlicher Leitfaden

Alle Blogs ansehen
Erhalten Sie die aktuellsten Splashtop-Neuigkeiten
AICPA SOC icon
  • Compliance
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen
Copyright © 2024 Splashtop, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle angegebenen Preise verstehen sich ohne anfallende Steuern.