Splashtop Neue Funktionen Januar 2019

Neue Versionen der Splashtop Business-Apps für Windows und Mac und dem entsprechenden Splashtop Streamer für Windows und Mac sind ab 21. Januar 2019 erhältlich.

Zu den neuen Funktionen in 3.3.0.0 gehören:

  • Dateiübertragung per Drag-and-Drop
  • Dateiübertragung durch Kopieren/Einfügen (nur Windows)
  • Stark verbesserte Dateiübertragungsgeschwindigkeit
  • Dateien übertragen, ohne eine RAS-Sitzung zu starten
  • Verbesserungen bei der Dateiübertragung in der UX
  • Sitzungsaufzeichnung
  • Geplanter Neustart (nur bei Remotesupport Premium)
  • Benachrichtigungen für Windows-Ereignisse (nur bei Remotesupport Premium)
  • macOS Mojave Darkmode-Unterstützung

Sofern nicht anders angegeben, sind diese neuen Funktionen mit den folgenden Abonnements verfügbar: Splashtop Business Access (Solo, Pro), Splashtop Remote Support (Plus, Premium), Splashtop SOS (Standard mit Handy, SOS+10, SOS Unlimited). Sie sind nicht in älteren Ausgaben von Business Access oder SOS enthalten.

Laden Sie die neue Version 3.3.0.0 jetzt herunter oder warten Sie auf ein Auto-Updates

Diese neue Version ist zunächst als direkter Download verfügbar: Windows App, Windows Portable App, Mac App, Windows Streamer, Mac Streamer oder über die Option Nach Updates suchen. Automatische Updates für die Apps werden in der ersten Woche veröffentlicht. Nach ein paar Wochen werden automatische Streamer-Updates eingeführt. Wenn Sie die neuen Funktionen nicht nutzen wollen, müssen Sie Ihre Streamer nicht manuell aktualisieren. Denken Sie jedoch daran, dass einige neue Funktionen erst funktionieren, wenn der Streamer aktualisiert ist.

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen

 

Dateiübertragung per Drag-and-Drop

Übertragen Sie Dateien schnell und einfach zwischen Computern mit der neuen Drag-and-Drop-Dateiübertragung. Anstatt den Dialog Dateiübertragung zu öffnen, übertragen Sie Dateien mit Ihrer Maus oder Ihrem Trackpad, um eine Datei oder eine Gruppe von Dateien auszuwählen und von Ihrem lokalen Computer an ein Ziel auf dem Remote-Computer-Bildschirm in Ihrem Fernzugriffs-Sitzungsfenster zu ziehen.

Sie können Dateien auch in die andere Richtung kopieren, indem Sie diese vom Remote-Computer in einen Ordner oder Desktop Ihres lokalen Computers ziehen.

Tipp: Wenn Sie Dateien von einem Remote-Computer auf Ihren lokalen Windows-Computer ziehen, halten Sie die Maustaste im Zielordner eine Sekunde lang gedrückt, bis sich der Mauszeiger von einem Pfeil zum Symbol für die Dateikopie ändert, und lassen Sie diese dann los, um die Dateien zu kopieren.

Dateiübertragung per Drag & Drop

Dateiübertragung durch Kopieren/Einfügen (nur Windows)

Wenn Sie unter Windows arbeiten, können Sie jetzt Dateien per Kopieren und Einfügen übertragen. Gehen Sie einfach in Ihren Quelldateiordner und kopieren Sie die Datei in die Zwischenablage (mit Strg-C oder Strg-Einfg). Navigieren Sie dann zum Zielordner auf dem anderen Computer und fügen Sie die Datei ein (mit Strg-V oder Umschalt-Einfügen). Dies funktioniert in beide Richtungen zwischen dem lokalen und dem entfernten Computer.

Schnelle Dateiübertragung

Wir haben die Dateiübertragung von Grund auf neu aufgebaut, und die neue Version ist erheblich schneller. Unsere Tests haben bis zu 5x schnellere Geschwindigkeiten ergeben. Die Geschwindigkeitsverbesserungen werden am deutlichsten bei schnellen Internetverbindungen.

Dateien übertragen, ohne eine RAS-Sitzung zu starten

Jetzt können Sie Dateien zwischen einem lokalen und einem entfernten Computer übertragen, ohne eine Fernsitzung zu starten. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Dateiübertragung neben dem Computernamen in Ihrer aktualisierten Splashtop-Anwendung, um zu beginnen.

Verbesserungen bei der Dateiübertragung in der UX

Zu den weiteren Verbesserungen im neuen Dateiübertragungssystem gehören ein in der Größe veränderbares Dateiübertragungsfenster, eine Verknüpfung für den Download-Ordner und vieles mehr.

Sitzungsaufzeichnung

Jetzt können Sie Fernsitzungen aufzeichnen. Verwenden Sie die neue Schaltfläche Sitzungsaufzeichnung in der oberen Bildschirm-Steuerungsleiste Ihres Fernzugriffsfensters, um die Aufzeichnung zu starten und zu stoppen.

Aufzeichnung von Fernsitzungen

Die Aufzeichnungsdateien werden auf Ihrem lokalen Computer im Ordner Documents/Splashtop Business gespeichert. Sie werden im WebM-Mediendateiformat unter Windows oder im mp4-Format auf Mac gespeichert, damit sie auf Ihrem Computer problemlos angezeigt werden können. Der Dateiname (z.B. Splashtop_Recording_20190116_154246_sjc-ai_01.webm) enthält den Namen des Computers, mit dem Sie sich verbunden haben, sowie Datum und Uhrzeit, sodass Sie bestimmte Aufzeichnungen leicht auffinden können. Die Dateien sind nur Videoaufzeichnungen (keine Audioaufzeichnungen).

Hinweis: Diese Funktion ist nicht in Remote Support Basic oder Business Access Solo enthalten. Rüsten Sie auf Remote Support Plus, Remote Support Premium oder Business Access Pro auf, um diese und andere erweiterte Funktionen zu erhalten.

Geplanter Neustart (nur bei Remotesupport Premium)

Erstellen, Planen, Überwachen und Ausführen von „Systemneustart“ -Aufgaben auf einem oder mehreren Remote-Computern.

Geplante Aktion zum Neustart

Benachrichtigungen für Windows-Ereignisse (nur bei Remotesupport Premium)

Überwachen Sie Windows-Ereignisprotokolle, indem Sie Alerts einstellen. Ein Alert wird generiert, wenn die Kriterien eines Ereignisprotokolls mit den vom Administrator festgelegten Auslösern übereinstimmen.

Windows-Ereignisbenachrichtigungen

macOS Mojave Darkmode-Unterstützung

Eingabefelder, die früher bei Verwendung des MacOS Mojave Dark Mode schwerer zu erkennen waren, sind jetzt gut sichtbar.

Mehr Informationen

Banner zur kostenlosen Testversion auf dem Blog unten