Direkt zum Hauptinhalt
+49 (0) 800 18 33 165Kostenlos testen
Two university students studying in a classroom
Fernunterricht & Bildung

Studien belegen, dass IT-Sicherheit für Hochschulen hohe Priorität hat

5 Minute gelesen

Erste Schritte mit Splashtop Fernzugriff & Support

Kostenlos testen

Abonnieren

NewsletterRSS-Feed

Teilen

Hochschuleinrichtungen müssen sich im komplizierten Labyrinth aus Innovation und Cybersicherheit zurechtfinden. Der akademische Bereich, der für sein Open-Access-Ethos und den freien Gedankenaustausch bekannt ist, kämpft mit einem Paradoxon: Wie kann man seine inneren Werte bewahren und gleichzeitig seine digitalen Vermögenswerte schützen?

Aktuelle Studien unterstreichen eine wachsende Bedeutung der IT-Sicherheit an Hochschulen. Dieser Blog befasst sich mit diesen jüngsten Erkenntnissen und beleuchtet den dringenden Bedarf und die strategischen Ansätze zur Stärkung der Cybersicherheitsmaßnahmen im akademischen Umfeld inmitten eskalierender Bedrohungen und sich entwickelnder digitaler Landschaften.

Die eskalierende Bedrohungslandschaft in der Hochschulbildung

Beim Navigieren durch die digitalen Korridore des 21. Jahrhunderts sind Hochschuleinrichtungen unbeabsichtigt zu einem Hotspot für cyberkriminelle Aktivitäten geworden. Der Reiz einer Fülle sensibler Daten, gepaart mit oft weniger starken Cyber-Abwehrmaßnahmen, hat die Bedrohungslandschaft im akademischen Umfeld auf ein noch nie dagewesenes Ausmaß verschärft.

Allein im Jahr 2021 erlebten die Bildungs- und Forschungssektoren einen atemberaubenden Anstieg der Cyberangriffe um 75 %, was durchschnittlich 1.605 Angriffen pro Organisation und Woche entspricht. Dieser Anstieg ist nicht nur zahlenmäßiger Natur, sondern verkörpert eine Raffinesse und strategische Ausrichtung, die selbst die am besten vorbereiteten Institutionen angreifbar gemacht hat.

Die Cyberangriffe werden häufig sorgfältig geplant und ausgeführt und nutzen dabei technische und menschliche Schwachstellen aus. Cyber-Bedrohungen sind vielfältig und entwickeln sich ständig weiter, von Ransomware-Angriffen, die ganze IT-Infrastrukturen lahmlegen, bis hin zu Phishing-Angriffen, die vertrauliche Daten diskret abschöpfen.

Die Auswirkungen von Cyberangriffen gehen über unmittelbare finanzielle Auswirkungen und technische Störungen hinaus. Beispielsweise machte die Meldung des FBI im Mai 2022 auf eine erschreckende Realität aufmerksam, in der sensible Anmeldedaten von Hochschulen und Universitäten online zum Verkauf gefunden wurden, was Tür und Tor für mögliche nachfolgende Cyberangriffe öffnete.

Darüber hinaus können DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) und Ransomware Institutionen zum Stillstand zwingen, akademische Aktivitäten und Forschungsprojekte stören und sogar zu erheblichen Reputationsschäden führen, die sich über Jahre hinweg auf Einschreibungen und Partnerschaften auswirken können.

Es steht unbestreitbar viel auf dem Spiel. Die Datenverstöße gefährden die Daten und Forschungsinformationen von Studenten und Lehrkräften, einschließlich sensibler und geschützter Daten von Regierungsbehörden, dem Militär und Mitarbeitern im privaten Sektor. Die weitreichenden Auswirkungen solcher Verstöße können sich auf verschiedene Bereiche der Gesellschaft auswirken und verdeutlichen, wie wichtig es ist, die Cybersicherheit im Hochschulbereich zu stärken.

Erstaunliche 74 % der Angriffe auf Hochschulen und Universitäten waren erfolgreich, was den dringenden Bedarf an verstärkten Cybersicherheitsrahmen verdeutlicht.

Hochschuleinrichtungen haben mit steigenden Erfolgsraten bei Angriffen zu kämpfen und stehen bei der Wiederherstellung vor besonderen Herausforderungen. Da 40 % mehr als einen Monat brauchen, um sich von einem Angriff zu erholen, und nur 2 % der Institutionen alle Daten auch nach Zahlung des Lösegelds sicher zurückerhalten haben, befindet sich der Sektor in einer prekären Lage, die dringende und strategische Interventionen erfordert.

Aufgrund der Zunahme von Cyber-Bedrohungen haben Hochschulleiter die Sicherheit als höchste Priorität eingestuft.

Warum Hochschulbildung ein Hauptziel für Cyberangriffe ist

Das Zusammentreffen umfangreicher, vielfältiger Daten und einer von Natur aus offenen, kollaborativen Umgebung macht Hochschuleinrichtungen besonders anfällig für Cyber-Bedrohungen. Für die Entwicklung robuster und wirksamer Cybersicherheitsstrategien ist es von entscheidender Bedeutung, zu verstehen, warum diese Institutionen die Hauptziele sind.

Fülle vielfältiger Daten

Die vielfältigen Daten, die persönliche, medizinische und finanzielle Informationen von Studenten umfassen, stellen ein lukratives Ziel für Cyberkriminelle dar und bieten zahlreiche Möglichkeiten für Ausbeutung und Betrug.

Vor allem Forschungsuniversitäten beherbergen Daten, die Regierungsbehörden, das Militär und Mitarbeiter des Privatsektors umfassen und häufig sensible, proprietäre oder sogar geheime Informationen beinhalten, was sie zu einem hochriskanten Ziel für Cyberspionage und Datendiebstahl macht.

Komplexität und Offenheit von Bildungsnetzwerken

Universitäten arbeiten aufgrund von Budgetbeschränkungen und einer frühen Einführung des Internets oft mit Legacy-Systemen und haben möglicherweise mit Schwachstellen zu kämpfen, die veralteten Technologien und Infrastrukturen innewohnen.

Die riesigen, ausgedehnten Netzwerke großer Campusgelände und unzähliger Geräte und IoT-Tools bieten zahlreiche Einstiegspunkte und Schwachstellen, die böswillige Akteure ausnutzen können.

Begrenzte Budgets und Ressourcen

Aufgrund der oft knappen Budgets und der Abhängigkeit von Spendergeldern konkurriert in Bildungseinrichtungen möglicherweise der Cybersicherheitsrahmen mit anderen wichtigen Abteilungen wie Wissenschaft und Sport um Ressourcen.

Die Zuweisung begrenzter Ressourcen orientiert sich häufig an unmittelbaren, sichtbaren Bedürfnissen, sodass die Cybersicherheit manchmal nach Vorfällen rückwirkend angegangen werden muss, anstatt proaktiv verstärkt zu werden.

Die Rolle von Splashtop bei der Verbesserung der IT-Sicherheit in der Hochschulbildung

Im komplexen Umfeld der Cybersicherheit im Hochschulbereich erweist sich Splashtop als zentraler Verbündeter, der Institutionen mit fortschrittlichen, benutzerfreundlichen Lösungen versorgt, die darauf ausgelegt sind, die IT-Sicherheit zu stärken und gleichzeitig einen nahtlosen Fernzugriff zu ermöglichen. Lassen Sie uns die Bildungslösungen von Splashtop erkunden und erfahren, wie sie einzigartig positioniert sind, um die IT-Sicherheit in Hochschuleinrichtungen zu verbessern.

Sichere Fernzugriffslösungen

  • Sicherer Zugriff: Splashtop bietet Lösungen für den sicheren Fernzugriff, die sicherstellen, dass Benutzer von jedem Ort aus sicher eine Verbindung zu institutionellen Ressourcen herstellen können, geschützt durch robuste Verschlüsselung und Multi-Faktor-Authentifizierung.

  • Compliance-Sicherung: Splashtop gewährleistet, dass der Fernzugriff sicher ist und den relevanten gesetzlichen Rahmenbedingungen entspricht. Außerdem schützt es Institutionen vor Compliance-Verstößen und den damit verbundenen Auswirkungen.

  • Barrierefreies Lernen: Durch die Bereitstellung eines sicheren und zuverlässigen Fernzugriffs auf Schulcomputerressourcen stellt Splashtop sicher, dass hybride Lernumgebungen nicht nur flexibel und zugänglich, sondern auch sicher sind.

Verbesserung des IT-Managements und -Supports

  • Remote-IT-Unterstützung: Mit Splashtop können IT-Teams Studenten, Lehrkräften und Mitarbeitern Fernunterstützung bieten und so sicherstellen, dass IT-Probleme umgehend gelöst werden können, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

  • Sicheres IT-Management: IT-Teams können institutionelle IT-Ressourcen verwalten, Wartungsarbeiten durchführen und Probleme sicher von jedem Standort aus beheben und so einen unterbrechungsfreien, sicheren Betrieb gewährleisten.

Stärkung der Fakultät und des Personals

  • Sichere Remote-Arbeit: Lehrkräfte und Mitarbeiter können von jedem Ort aus sicher auf ihre Arbeitsressourcen zugreifen und so die Kontinuität der administrativen und akademischen Arbeit bei gleichzeitiger Wahrung der Cybersicherheit gewährleisten.

Fazit

Die Schnittstelle zwischen technologischem Fortschritt und der eskalierenden Cyber-Bedrohungslandschaft stellt Hochschuleinrichtungen vor eine komplexe und vielschichtige Herausforderung. Die Balance zwischen dem offenen, kollaborativen Ethos der Wissenschaft und der Notwendigkeit, sensible Daten und Systeme zu schützen, erfordert einen differenzierten, umfassenden Ansatz zur Cybersicherheit.

Der Weg nach vorne erfordert robuste technologische Lösungen, Organisationsstrategien und eine allgegenwärtige Kultur des Cybersicherheitsbewusstseins.

Splashtop erweist sich auf diesem Weg als strategischer Partner und bietet Hochschuleinrichtungen sichere, flexible und benutzerfreundliche Fernzugriffslösungen, die weder Sicherheit noch Compliance beeinträchtigen. Von der Erleichterung sicherer hybrider Lernumgebungen über die Stärkung von IT-Teams bis hin zur Gewährleistung eines reibungslosen, sicheren Betriebs ist die Lösungssuite von Splashtop darauf ausgelegt, die einzigartigen Herausforderungen und Anforderungen des Hochschulsektors zu meistern.

Treten Sie mit uns in Kontakt und erfahren Sie, wie Splashtop die IT-Sicherheit in Ihrer Einrichtung verbessern kann, um sicherzustellen, dass Sie sicher durch die Zukunft der Hochschulbildung navigieren können.


Ähnliche Inhalte

Trevor Jackins Senior Digital Marketing Manager at Splashtop
Trevor Jackins
Trevor Jackinsist einSenior Digital Marketing Manager bei Splashtop. Er ist auch ein leidenschaftlicher Benutzer der Fernzugriffssoftware von Splashtop, da er sie verwendet, um von zu Hause aus auf seinen Bürocomputer zuzugreifen! TrevorSplashtop begeistert sich für Splashtop, weil er daran interessiert ist, wie Technologie unser tägliches Leben verbessern kann.

Verwandter Inhalt

IT & Helpdesk-Fernsupport

Fernunterstützung für Windows, Mac, iOS, Android & Chromebook

Mehr erfahren
Vergleiche

Microsoft Remote-Desktop für Mac: Funktionen, Einschränkungen und Alternativen

Einblicke in den Fernzugriff

So verwendest du Remote-Desktop-Software: Ein umfassender Leitfaden

IT & Helpdesk-Fernsupport

Was ist Fernsupport? Software für Desktops und Mobilgeräte

Alle Blogs ansehen
Erhalten Sie die aktuellsten Splashtop-Neuigkeiten
AICPA SOC icon
  • Compliance
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen
Copyright © 2024 Splashtop, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle angegebenen Preise verstehen sich ohne anfallende Steuern.