Direkt zum Hauptinhalt
+49 (0) 800 18 33 165Kostenlos testen
A school teacher using Splashtop Classroom to interact with his students.
Fernunterricht & Bildung

Top 10 Fernzugriffsprogramme für Schulen

9 Minute gelesen

Erste Schritte mit Splashtop Fernzugriff & Support

Kostenlos testen

Abonnieren

NewsletterRSS-Feed

Teilen

In der sich weiterentwickelnden Bildungslandschaft ist Fernzugriffssoftware unverzichtbar geworden und dient Schulen als Lebensader bei der Anpassung an neue Lern- und Interaktionsformen. Zu den wesentlichen Merkmalen effektiver Fernzugriffslösungen gehört es, Schülern den Fernzugriff auf Schulcomputer von zu Hause aus zu ermöglichen, Lehrkräften die Remote-Arbeit zu erleichtern und Plattformen bereitzustellen, auf denen Lehrkräfte mit Schülern interagieren und diese virtuell anleiten können. Darüber hinaus ist eine solche Software für die IT-Abteilungen der Schulen von entscheidender Bedeutung, um Fernsupport für die Schulinfrastruktur und die von Lehrkräften und Schülern verwendeten Geräte anzubieten.

In diesem Zusammenhang ist die Auswahl der richtigen Fernzugriffssoftware mehr als nur eine Frage der Bequemlichkeit. Es geht darum, Kontinuität, Engagement und Sicherheit im Bildungsprozess zu gewährleisten. In diesem Artikel werden die zehn besten Fernzugriffsprogramme für Schulen verglichen, die jeweils einzigartige Funktionen bieten, um den unterschiedlichen Anforderungen im Bildungsbereich gerecht zu werden. Unser Fokus wird darauf liegen, wie diese Tools dazu beitragen können, die physische Distanz zu überbrücken, das kollaborative Lernen zu verbessern und die dynamischen Anforderungen moderner Bildungsumgebungen zu unterstützen.

Die 10 besten Fernzugriffsprogramme für Schulen

1. Splashtop Enterprise für das Bildungswesen

Splashtop Enterprise zeichnet sich als umfassende Fernzugriffslösung aus, die speziell auf Bildungseinrichtungen zugeschnitten ist. Es bietet eine robuste Plattform, die es Lernenden und Lehrkräften ermöglicht, von überall und mit einer Vielzahl von Geräten sicher auf Computerräume und andere Schulressourcen zuzugreifen und diese zu steuern. Dieses Maß an Flexibilität ist besonders vorteilhaft für die Unterstützung unterschiedlicher Lernumgebungen und Zeitpläne.

Eine der Hauptstärken von Splashtop Enterprise ist seine hohe Leistungsfähigkeit. Es liefert reibungsloses Audio- und Video-Streaming in High-Definition-Qualität, was für Anwendungen, die eine hohe grafische Leistung erfordern, wie z. B. Designsoftware oder wissenschaftliche Simulationen, unerlässlich ist. Dies macht es zur idealen Wahl für Spezialkurse, die stark auf Software angewiesen sind, die normalerweise nur in Computerräumen von Schulen verfügbar ist.

Darüber hinaus legt Splashtop Enterprise großen Wert auf Sicherheit. Es umfasst Funktionen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung, Sitzungsaufzeichnung und die Einhaltung verschiedener Datenschutzbestimmungen und stellt so sicher, dass Remote-Verbindungen nicht nur effizient, sondern auch sicher sind. Dies ist für den Schutz sensibler Daten der Lernenden sowie der Einrichtung von entscheidender Bedeutung.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist die einfache Bereitstellung und Verwaltung der Software. IT-Administratoren können den Fernzugriff für eine große Anzahl von Benutzern problemlos einrichten und verwalten, die Nutzung überwachen und bei Bedarf Support leisten. Diese einfache Verwaltung trägt zur Reduzierung der IT-Belastung bei und macht Splashtop Enterprise zu einer skalierbaren und zuverlässigen Wahl für Schulen und Bildungseinrichtungen jeder Größe.

2. TeamViewer Remote

TeamViewer Remote ist im Bildungsbereich für seine Fernzugriff-Lösungen bekannt, die Verbindungen zu Schulsystemen von einer Vielzahl von Geräten aus ermöglichen. Diese Funktion unterstützt Inklusivität, indem sie den Zugriff von jedem Schülergerät aus ermöglicht. Die Abhängigkeit der Plattform von verschlüsselten Verbindungen ist zwar wichtig für die Datensicherheit, kann jedoch Bedenken hinsichtlich des Schutzes sensibler Schülerinformationen und der Integrität von Online-Prüfungen nicht vollständig ausräumen.

Das abonnementbasierte Preismodell von TeamViewer könnte insbesondere für große Bildungseinrichtungen oder Bezirke mit begrenzten finanziellen Ressourcen ein erheblicher Nachteil sein. Die Kosten, die mit der Implementierung des Dienstes auf mehreren Geräten und Klassenzimmern verbunden sind, könnten erheblich sein und möglicherweise seine Akzeptanz einschränken. Darüber hinaus könnte das Design von TeamViewer, das ursprünglich für Geschäftsanwendungen gedacht war, für Pädagogen und Schüler, die mit dieser Technologie weniger vertraut sind, eine Herausforderung für die Benutzerfreundlichkeit darstellen und die Integration in den regulären Bildungsalltag erschweren. Die Notwendigkeit eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen fortschrittlicher Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit wird in einem Bildungsumfeld deutlich, in dem einfache und intuitive Tools entscheidend sind.

3. Fernzugriff mit AnyDesk

Der AnyDesk-Fernzugriff ist bekannt für seine Leistung und seine Verbindungen mit geringer Latenz in Bildungskontexten, die für den Fernzugriff auf Computerräume oder bestimmte Software geeignet sind. Sein leichtes Design ist vorteilhaft für den Betrieb auf verschiedenen Geräten, einschließlich Geräten mit niedrigeren Spezifikationen oder in Gebieten mit begrenzter Internetbandbreite, was wichtig ist, um einen breiten Zugang der Schüler zu gewährleisten.

Die Benutzeroberfläche von AnyDesk ist zwar unkompliziert, verfügt jedoch nicht über umfassende Funktionen für die Zusammenarbeit. Dieser Mangel könnte die Entwicklung interaktiver Lernumgebungen behindern und sie im Vergleich zu anderen Fernzugriff-Tools, die für den Bildungsbereich entwickelt wurden und oft robustere kollaborative Funktionen enthalten, ungünstiger machen. Während AnyDesk einen grundlegenden Fernzugriff mit Schwerpunkt auf Geschwindigkeit und Einfachheit bietet und einige Sicherheitsmaßnahmen enthält, ist seine Attraktivität für Bildungseinrichtungen, die erweiterte oder interaktive Funktionen benötigen, um eine dynamische Lernerfahrung zu unterstützen, möglicherweise begrenzt.

4. Splashtop Classroom

Splashtop Classroom ist speziell auf Bildungsumgebungen zugeschnitten und bietet vielseitige Fernzugriffsfunktionen, die das interaktive Lernen verbessern. Diese Plattform ermöglicht es Lehrkräften, ihre Bildschirme in Echtzeit mit Lernenden zu teilen, unabhängig von ihren physischen Standorten. Das Hauptmerkmal von Splashtop Classroom sind seine Anmerkungstools, mit denen Lehrkräfte zeichnen sowie geteilte Inhalte hervorheben und überschreiben können. Diese Funktionalität ist entscheidend, um die Lernenden zu motivieren und den Unterricht interaktiver und dynamischer zu gestalten.

Darüber hinaus können Lernende ihre Bildschirme mit der Klasse teilen, wodurch eine kollaborative Lernumgebung gefördert wird. Die Benutzerfreundlichkeit und Kompatibilität der Software mit verschiedenen Geräten (einschließlich iPads, Chromebooks und PCs) machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Schulen, die eine flexible, benutzerfreundliche Lösung für den Fernunterricht suchen. Seine robusten Sicherheitsfunktionen stellen sicher, dass alle Interaktionen sicher und vertraulich sind, ein wesentlicher Aspekt für Bildungseinrichtungen.

5. Google Classroom

Google Classroom wird häufig im Bildungswesen verwendet und ist für seine Integration mit den anderen Diensten von Google wie Docs, Sheets und Drive sehr beliebt. Dieses Ökosystem bietet eine einheitliche Plattform für das Klassenmanagement, die Verteilung von Aufgaben und die Förderung der Zusammenarbeit. Die Plattform ist benutzerfreundlich, was für Anfänger im digitalen Unterricht oder für jüngere Schüler von Vorteil sein kann.

Die Funktionalität von Google Classroom konzentriert sich jedoch in erster Linie auf die Organisation und Kommunikation des Unterrichts und es fehlen jegliche Remote-Desktop-Funktionen. Diese Einschränkung bedeutet, dass es nicht für den direkten Fernzugriff auf Schulcomputer oder spezielle Software geeignet ist, was die Verwendung zusätzlicher Tools für solche Anforderungen erfordert. Darüber hinaus hängt seine Wirksamkeit in hohem Maße von einer zuverlässigen Internetverbindung ab, was in Regionen mit schlechter Konnektivität zu erheblichen Herausforderungen führen und den Zugang der Schüler zu Bildungsinhalten und ihre Fähigkeit, sich voll und ganz auf ihr Studium einzulassen, beeinträchtigen könnte.

6. TSplus

TSplus (Terminal Service Plus) bietet eine spezialisierte Lösung für den Fernzugriff, die speziell auf Bildungsbedürfnisse ausgerichtet ist. Es ermöglicht die Umwandlung von Windows-Anwendungen in über das Internet zugängliche Formate, so dass Schüler und Lehrer Schulsoftware von jedem Ort aus über einen Browser verwenden können. Das Webportal der Plattform ist benutzerfreundlich gestaltet und ermöglicht Personen mit unterschiedlichen technischen Fähigkeiten den einfachen Zugriff auf Remote-Anwendungen und Desktops. Die Kompatibilität mit einer Vielzahl von Geräten, wie Tablets und Smartphones, erweitert die Anwendbarkeit in verschiedenen Bildungskontexten weiter.

Der Fokus von TSplus auf Windows-basierte Anwendungen kann jedoch die Anwendbarkeit in Bildungsumgebungen einschränken, die eine Vielzahl von Betriebssystemen verwenden oder auf Plattformen basieren, die nicht von Windows sind. Wenn es um die Ausführung von Anwendungen mit intensiven grafischen Anforderungen geht, kann der webbasierte Ansatz von TSplus möglicherweise nicht mit der Leistung und Reaktionsfähigkeit von direkten Remote-Desktop-Verbindungen mithalten. Ungeachtet dieser Einschränkungen bietet TSplus eine einfache und anpassungsfähige Option für Bildungseinrichtungen, die nach Fernzugriff-Lösungen suchen, auch wenn sie möglicherweise nicht die Anforderungen aller Szenarien oder Technologieinfrastrukturen erfüllt.

7. Zoom Classroom

Zoom Classroom, verknüpft mit dem Zoom-Videokonferenz-Tool, dient als provisorisches virtuelles Klassenzimmer für den Fernunterricht. Es ermöglicht Live-Unterrichtseinheiten und die Interaktion zwischen Lehrern und Schülern über Video und Audio und beinhaltet Funktionen wie Arbeitsräume, Bildschirmübertragung und virtuelle Hintergründe, um verschiedene Unterrichtsstile zu unterstützen und die Schüler potenziell zu motivieren. Die Plattform wurde mit Blick auf Benutzerfreundlichkeit konzipiert und bietet in der Regel Funktionen unter verschiedenen Internetbedingungen, wodurch die Barrierefreiheit verbessert wird. Die Option, Lektionen aufzuzeichnen, bietet eine gewisse Flexibilität für Schüler, die Material noch einmal lesen oder nachholen müssen.

Zoom Classroom ist jedoch mit erheblichen Nachteilen konfrontiert, einschließlich der unzureichenden Integration in umfassendere Bildungsmanagementsysteme, was seine nahtlose Einführung in bestehende institutionelle Rahmenbedingungen behindern könnte. Ihre Abhängigkeit von stabilen Internetverbindungen stellt in Gebieten mit unzuverlässiger Konnektivität erhebliche Herausforderungen dar und schränkt möglicherweise ihre Effektivität ein. Sicherheitslücken erfordern eine sorgfältige Verwaltung von Funktionen wie Warteräumen und Passwortschutz, um das Risiko eines unbefugten Zugriffs zu minimieren. Diese Probleme, gepaart mit dem Hauptfokus auf synchronen Live-Sitzungen, könnten den Nutzen von Zoom Classroom in verschiedenen Bildungsumgebungen oder für asynchrones Lernen einschränken.

8. Cisco Webex Education Connector

Der Cisco Webex Education Connector lässt sich nahtlos in Lernmanagementsysteme wie Canvas, Moodle und Blackboard integrieren und vereinfacht die Organisation virtueller Kurse direkt aus dem LMS. Diese Integration verbessert das digitale Lernerlebnis und ermöglicht es Lehrkräften, Webex-Meetings einfach zu planen und zu starten. Zu den Hauptfunktionen gehören Bildschirmfreigabe, interaktives Whiteboarding und Echtzeitumfragen, die eine dynamische und ansprechende Unterrichtsumgebung fördern. Breakout-Sitzungen bereichern das Lernen zusätzlich, indem sie Gruppenarbeit und kleinere Diskussionen in größeren Klassen erleichtern.

Obwohl dies für integrierte Lernumgebungen effektiv ist, kann die erforderliche Vertrautheit mit den LMS- und Webex-Plattformen eine Herausforderung darstellen. Darüber hinaus kann das volle Potenzial am besten in Schulen ausgeschöpft werden, die bereits ein kompatibles LMS verwenden. Trotz dieser Überlegungen bleibt der Cisco Webex Education Connector ein robustes Tool für Fernunterricht, das wesentliche Kommunikations- und Kollaborationsfunktionen vereint.

9. Adobe Connect

Adobe Connect ist bekannt für seine Fähigkeit, anpassbare virtuelle Klassenzimmer zu erstellen, die es Lehrkräften ermöglichen, den Lernraum an ihre Lehrmethoden anzupassen. Diese Anpassung zielt darauf ab, das Engagement der Schüler zu verbessern, indem sie ein maßgeschneidertes Bildungserlebnis bietet. Die Funktion der Plattform mit persistenten Räumen, die ihre Einstellungen und Inhalte im Laufe der Zeit beibehalten, soll die Kontinuität der Kurse gewährleisten.

Die Plattform bringt jedoch eine Reihe von Herausforderungen mit sich. Die Palette interaktiver Tools ist zwar umfassend, trägt aber zu einer komplexen Oberfläche bei, deren Beherrschung für Pädagogen schwierig sein kann und möglicherweise einen erheblichen Zeitaufwand erfordert. Darüber hinaus hängt die optimale Leistung von Adobe Connect von einer stabilen Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung ab, die möglicherweise nicht an allen geografischen Standorten möglich ist, insbesondere an solchen mit begrenzter Internetinfrastruktur. Diese Probleme, kombiniert mit seiner Komplexität, können seinen Nutzen schmälern und seine Attraktivität für einige Bildungseinrichtungen einschränken, die nach einer einfacheren oder allgemein zugänglichen Online-Unterrichtslösung suchen.

10. GoToMyPC-Fernzugriff

GoToMyPC-Fernzugriff bietet eine Basislösung für Bildungseinrichtungen, die Fernzugriff-Funktionen benötigen. Seine Einfachheit ist eines seiner Hauptmerkmale. Es ermöglicht Pädagogen und Schülern, sich mit minimalem Aufwand an Schulcomputer anzuschließen. Das kann besonders für Personen nützlich sein, die mit Technologie weniger vertraut sind, um ihnen die Teilnahme an Fernunterricht zu erleichtern. Die Plattform legt Wert auf Sicherheit und verwendet End-to-End-Verschlüsselung zum Schutz von Fernsitzungen, was beim Umgang mit sensiblen Schülerinformationen und Bildungsinhalten von entscheidender Bedeutung ist.

Trotz seines unkomplizierten Ansatzes für den Remote-Desktop-Zugriff enthält GoToMyPC nicht die erweiterten Funktionen für die Zusammenarbeit, die andere Fernaccess-Plattformen für den Bildungsbereich bieten könnten, wie z. B. gemeinsam genutzte Whiteboards oder umfassende Klassenraumverwaltungsfunktionen. Diese Abwesenheit könnte es für Aktivitäten, die stark auf interaktiven und kooperativen Lernmethoden basieren, weniger geeignet machen. GoToMyPC ist zwar eine zuverlässige Option für grundlegende Fernzugriff-Anforderungen, aber sein begrenzter Funktionsumfang unterstützt die vielfältigen Anforderungen moderner Bildungsumgebungen möglicherweise nicht vollständig, sodass es eher für einfachere, sicherheitsorientierte Fernzugriff-Aufgaben als für eine umfassende Zusammenarbeit im Bildungsbereich geeignet ist.

Welches Fernzugriffsprogramm für Schulen solltest du wählen?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass jedes der zehn untersuchten Fernzugriffsprogramme einzigartige Funktionen und Fähigkeiten bietet, die auf unterschiedliche Bedürfnisse im Bildungsbereich zugeschnitten sind. Von der Erleichterung des nahtlosen Zugriffs der Schüler auf Schulressourcen bis hin zur Ermöglichung interaktiver und dynamischer virtueller Klassenzimmer tragen diese Tools maßgeblich zur Verbesserung des Fernlernerlebnisses bei.

Wenn wir jedoch eines als herausragende Wahl hervorheben würden, wäre Splashtop Enterprise für das Bildungswesen insgesamt die beste Wahl. Dieses Programm zeichnet sich nicht nur durch seine robuste Sicherheit und seine leistungsstarken Funktionen aus, sondern auch durch seine Vielseitigkeit, um einem breiten Spektrum an Bildungsbedürfnissen gerecht zu werden. Von der Bereitstellung eines sicheren Zugriffs auf Schulressourcen für Lernende und Lehrkräfte bis hin zur Erleichterung der Remote-IT-Unterstützung umfasst Splashtop Enterprise für das Bildungswesen die wesentlichen Elemente für eine umfassende und effektive Remote-Lernumgebung in Schulen.

Erste Schritte für Enterprise

Melde dich noch heute für den kostenlosen Test von Splashtop Enterprise an und überzeuge dich selbst, wie es das Fernlernerlebnis in Schulen revolutionieren kann.

Verwandter Inhalt

IT & Helpdesk-Fernsupport

Fernunterstützung für Windows, Mac, iOS, Android & Chromebook

Mehr erfahren
Vergleiche

Microsoft Remote-Desktop für Mac: Funktionen, Einschränkungen und Alternativen

IT & Helpdesk-Fernsupport

Was ist Fernsupport? Software für Desktops und Mobilgeräte

Vergleiche

Entscheiden Sie sich für Splashtop, anstatt die kostenlose Version von TeamViewer herunterzuladen

Alle Blogs ansehen
Erhalten Sie die aktuellsten Splashtop-Neuigkeiten
AICPA SOC icon
  • Compliance
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen
Copyright © 2024 Splashtop, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle angegebenen Preise verstehen sich ohne anfallende Steuern.