LISD ermöglicht Lernenden Fernzugriff auf CTE-Computer

Splashtop for Remote Labs eignet sich hervorragend für den primären und sekundären Bildungsbereich

Zusammenfassung

Der Lenawee Intermediate School District (LISD) bietet über 20 sog. „Career Technical Education“-Programme (kurz CTE) für Schüler in Lenawee County, Michigan, an. Um sicherzustellen, dass die Schüler die CTE-Programme von zu Hause aus weiterführen und auf die Software auf den Campus-Computern zugreifen können, setzte LISD Splashtop ein. So können die Schüler über ihre eigenen Chromebooks und anderen Geräten auf die Computer der Bildungseinrichtung zugreifen.

DIE HERAUSFORDERUNG: GEWÄHRLEISTUNG DES FERNUNTERRICHTS FÜR CTE-PROGRAMME

Die COVID-19-Pandemie hat in vielen Schulen für große Ungewissheit gesorgt – so auch im Lenawee Intermediate School District (LISD). Mit Blick auf das Schuljahr 2020/2021 möchte der LISD sicherstellen, dass die Schüler ihre Ausbildung auch dann fortsetzen können, wenn sie nicht in der Lage sind, physisch am Unterricht teilzunehmen.

Um dieses Ziel zu erreichen, mussten auch die CTE-Programme im Rahmen des Distance Learnings weitergeführt werden können.

Zu den CTE-Programmen, die am LISD TECH Center angeboten werden, gehören Video- und Audioproduktion, Bildgebungstechnologie, Ingenieurswesen, Design und CAD.

Der Unterricht dieser CTE-Programme wird in speziellen Klassenräumen abgehalten. Diese Räume sind mit Computern ausgestattet, auf denen dieselben Anwendungen installiert sind, die auch von den Profis im Gebiet eingesetzt werden. Diese Programme, wie etwa Photoshop, After Effects, Premier Pro oder AutoCAD sind häufig ressourcenintensiv, können also nur auf besonders leistungsstarken Computern ausgeführt werden.

Diese erforderlichen Hardware- und Software-Tools standen den Schülern nur direkt auf dem LISD TECH Center zur Verfügung. Schüler, die sich also im Distance Learning befanden, hatten keine Möglichkeit, von zu Hause aus auf diese Programme zuzugreifen.

ZUGRIFF AUF CAMPUS-COMPUTER DANK REMOTE-SOFTWARE

Nicholas Adams, Leiter der Informationstechnologie, und Mats Holm, Netzwerkadministrator, waren sich einig: Es bedurfte einer Möglichkeit für den Fernzugriff auf Campus-Computer, um Schülern die Fernlehre zu ermöglichen.

„Es wäre unmöglich gewesen, alle Schüler mit leistungsstarken Mac-Computern auszustatten“, so Adams. „Deshalb haben wir nach einer Lösung gesucht, anhand derer sie aus der Ferne auf die Programme zugreifen könnten. In einigen Schulen bot man den Schülern Chromebooks an, in anderen verwendeten sie ihre Privatgeräte.“

Chromebooks sind im Bildungswesen sehr populär, gleichzeitig aber auch bekannt dafür, viele der wichtigsten Softwareanwendungen nicht ausführen zu können. Außerdem sind viele der Geräte der Schüler nicht so leistungsstark wie jene Computer, die ihnen am Campus zur Verfügung stehen. Diese Faktoren mussten Adams und Holms auf der Suche nach Lösungen berücksichtigen.

„Wir wollten unsere bestehende Infrastruktur einsetzen können“, erläuterte Adams. „Wenn ein Schüler beispielsweise über ein Chromebook arbeitet, sollte sichergestellt werden können, dass dieser Schüler die Anwendungen über das Chromebook ohne Einschränkungen nutzen kann.“

DIE LÖSUNG: SPLASHTOP FOR REMOTE LABS

Adams und Holm haben einige Fernzugriffsprodukte evaluiert – schlussendlich fiel die Wahl auf Splashtop for Remote Labs.

Mit Splashtop können Schüler aus der Ferne auf Schulcomputer von jedem beliebigen Windows-, Mac-, iOS-, Android-Gerät oder Chromebook zugreifen. Im Rahmen der Remote-Desktop-Sitzung können Lernende den Computer der Bildungseinrichtung uneingeschränkt aus der Ferne steuern, darauf installierte Softwareanwendungen verwenden und beliebige Dateien öffnen – als säßen sie direkt davor.

Splashtop war aus mehreren Gründen die bevorzugte Wahl für Lenawee ISD:

Audio beim Fernzugriff auf Mac-Geräte

Im Rahmen der Testversionen anderer Lösungen stellten Adams und Holm fest, dass keine Audioübertragung beim Fernzugriff auf Mac-Computer möglich war. Das war äußerst problematisch, da das Video- und Audiolabor des Unternehmens mit Mac-Computern ausgestattet ist.

Seit dem Umstieg auf Splashtop gibt es keinerlei Probleme mehr bei der Übertragung von Sound.

„Ich habe Splashtop auf einigen wenigen Macs installiert und habe die Fernzugriffssitzung dann auf meinem eigenen Computer gestartet. Ich konnte den Ton tatsächlich hören, das war sehr erfreulich“, so Holm.

„Wir haben uns speziell für Splashtop entschieden, weil es sich um die Top-Lösung für Macs handelt“, so Adams.

FERPA

„Die FERPA-Compliance ist äußerst wichtig für uns“, so Adams. „Wir können sichergehen, dass Splashtop keinerlei Daten unserer Studenten speichert, manipuliert oder anderweitig verarbeitet. Splashtop hätte keinen Fuß in unser Unternehmen setzen dürfen, wenn diese Anforderung nicht erfüllt worden wäre.“

(Für weitere Informationen zur FERPA-Konformität von Splashtop klicken Sie hier.)

Concurrent-User-Modell

Die Bezahlung bei Splashtop for Remote Labs erfolgt nicht pro Schüler/Student oder Gerät, sondern pro gleichzeitig stattfindender Sitzung. Dies führt zu Kostenersparnissen für Schulen und Bildungseinrichtungen.

„Unsere Administratoren entschieden sich für Splashtop, weil wir mit Lizenzen pro gleichzeitiger Sitzung arbeiten“, so Adams. „Wir weisen also einem Schüler einen gewissen Computer in einem bestimmten Zeitraum zu – genau so, als würden wir ihm einen Sitzplatz in der Klasse zuweisen.“

Möglichkeiten für die Zukunft

Auch für die Zeit nach der Pandemie sehen Adams und Holms zahlreiche potenzielle Verwendungszwecke und Vorzüge des Einsatzes von Splashtop for Remote Labs.

„Wir sind jetzt auf alle Eventualitäten vorbereitet – unabhängig davon, ob wir Fernlehre betreiben oder nicht“, so Adams. „Selbst wenn wir uns nicht mehr in einer Pandemie befinden, gibt es möglicherweise Studenten, die aus anderen Gründen zu Hause bleiben müssen. Dank Splashtop können wir ihnen Fernzugriff bieten. Außerdem könnten wir so auch einen ‚virtuellen EDV-Raum‘ einrichten, der rund um die Uhr zugänglich wäre. An diese tolle Möglichkeit hätten wir zuvor gar nicht erst gedacht – heute betrachten wir das als eine Notwendigkeit. So können wir den Zugriff jederzeit und von überall gewährleisten.“

Splashtop for Remote Labs ist ein leistungsfähiges, einfach zu verwaltendes und sicheres Fernzugriffstool, das sich hervorragend für Bildungseinrichtungen eignet. Studenten und Lehrer können so aus der Ferne auf die Geräte der Ausbildungsstätte zugreifen. Kontaktieren Sie uns, um sich für eine kostenlose Testversion anzumelden und eine Demo zu vereinbaren.

DETAILS

Über Lenawee Intermediate School District

Der Lenawee Intermediate School District ist eine regionale Bildungseinrichtung mit Sitz in Michigan, die Programme und Unterstützungsdienste für ihre örtlichen Schulen und fast 15.000 Schüler bietet. Das LISD TECH Center bietet Schülern der Highschool mehr als 20 Programme im Rahmen der technischen Berufsausbildung (Career Technical Education, CTE) an, darunter Video- und Audioproduktion, grafische Bildtechnologie und vieles mehr.

Der Unterricht dieser CTE-Programme wird in speziellen Klassenräumen abgehalten. Diese Räume sind mit EDV-Computern ausgestattet, auf denen dieselben Anwendungen installiert sind, die auch von den Profis im Gebiet eingesetzt werden. Diese Programme sind jedoch häufig ressourcenintensiv, können also nur auf besonders leistungsstarken Computern ausgeführt werden.

Über Splashtop for Remote Labs

  • Benutzer können von jedem beliebigen Windows-, Mac-, iOS-, Android- oder Chromebook-Gerät auf Windows-, Mac- oder Linux-Computer zugreifen.
  • Computer können dank schneller Verbindungen (Streaming in 4K) mühelos ferngesteuert werden – mit HD-Qualität und Ton
  • Sie können Fernzugriffsberechtigungen so festlegen, dass Lernende in gewissen Zeitfenstern auf die Computer der Bildungseinrichtung zugreifen können.
  • Splashtop bietet sämtliche Top-Funktionen für den Fernzugriff, einschließlich Dateiübertragung per Drag-and-drop, Ferndruck, Remote-Wake, Remote-Reboot, Chat und mehr.
  • Sie sparen bis zu 80% oder mehr, wenn Sie Splashtop anderen teureren Fernzugriffsprodukten vorziehen.
  • Erfahren Sie mehr über Splashtop for Remote Labs oder kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Testversion.