Mark Lee über das Erreichen des Unicorn-Status von Splashtop

Splashtop Unicorn

Wie Splashtop das neueste Tech-Unicorn mit einer 1-Milliarde-Dollar-Bewertung wurde

Von Mark Lee, Chef-Evangelist

Splashtop hat gerade eine neue Finanzierung in Höhe von 50 Millionen US-Dollar abgeschlossen, angeführt von unserem langjährigen Investor Sapphire Ventures, was unsere Bewertung auf über 1 Milliarde US-Dollar anhebt!

Der Weg zum Unicorn (zu Deutsch: Einhorn) verlief nicht immer gerade; wir mussten mehrfach im Zickzack fahren und unser Unternehmen mit unterschiedlichen Produkten und Geschäftsmodellen umgestalten. Dabei haben wir jedoch immer eines im Blick gehabt, und zwar die Bestrebung, stets innovativ zu sein und erstklassige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, mit denen wir unsere Kund*innen begeistern können.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Geschichte von Splashtop zu erzählen. Hier sind ein paar davon.

Splashtop nutzte einige wichtige technologische Innovationen und Markteinblicke, um ein agiles, reaktionsschnelles und solides Unternehmen aufzubauen.

Eine chronologische Aufmache der Splashtop-Geschichte:

  • Splashtop wurde 2006 unter dem Namen DeviceVM gegründet. Den Anstoß für die Gründung gab die Frustration einiger von uns darüber, wie lange Windows auf unseren PCs zum Booten brauchte und dass Windows immer langsamer wurde, je mehr Anwendungen und Treiber wir installierten (bekannt als "windows rot", zu Deutsch: Windowszerfall). Also entwickelten und verkauften wir das erste browserbasierte Betriebssystem (OS) der Branche, ein sicheres, sofort einsatzbereites Browser-OS, mit dem Benutzer*innen in weniger als 5 Sekunden online gehen konnten.
  • Dieses Betriebssystem nannten wir Splashtop. Der Name ist eine Kombination aus dem Wort "Splash" vom BIOS Splash Screen, der vor dem Start des Betriebssystems bootet, und "Top" von Desktop. Später wurde Splashtop auch der Firmenname.
  • Unser Instant-On Browser-Betriebssystem war sehr beliebt und wurde von 2007 bis 2011 für über 300 Millionen PCs und Netbooks von großen OEMs wie ASUS (Express Gate), Acer (Instant View), HP (QuickWeb), Dell (Latitude ON), Lenovo (Quick Start), LG (Smart On), Sony (VAIO Quick Web Access) usw. zur Verfügung gestellt.
  • Als sich unser Linux-basiertes Browser-Betriebssystem immer mehr durchsetzte, konterte Microsoft mit der Einführung des preisgünstigen Windows 7 Starter für Netbooks zusammen mit anderen Geschäftstaktiken, um die Verbreitung von Linux bei PC-OEMs zu stoppen. Das neu eingeführte Windows 7 begann von einem Flash-Chip zu booten und nutzte die von Splashtop patentierten Techniken zum Fast-Boot. Auch Google schaute sich einiges von unserem Instant-On Browser-Betriebssystem ab und brachte 2011 das Chromebook auf den Markt, vier Jahre nach unserer Innovation.
  • Mit dem Aufkommen von iPhones, iPads und Android-Mobilgeräten wurde uns klar, dass wir eine neue Richtung einschlagen mussten, die eine Brücke zwischen der PC- und der mobilen Welt schlagen und gleichzeitig unsere Kernkompetenz in der Bereitstellung von Hochleistungssoftware nutzen würde, um unsere Anwender*innen zu begeistern.
  • Wir haben Splashtop Remote Desktop für iPhones und iPads eingeführt und damit das Erlebnis des Fernzugriffs neu definiert: hohe Leistung ohne Verzögerung, mit der Möglichkeit 1080P-Videos mit 30 fps (Bilder pro Sekunde) zu übertragen.
  • Im Mai und Juni 2011 schlug Splashtop Remote Desktop Angry Birds als Nr. 1 der bezahlten iPad-Apps im Apple App Store. Darüber hinaus gewann unser Produkt viele Branchenauszeichnungen.
  • Auf der CES 2012 führte Jensen Huang, CEO von NVIDIA, auf der Hauptbühne der CES vor, wie Splashtop Remote Desktop Remote-Gaming möglich macht; und ein professioneller Gamer nutzte ein NVIDIA Tegra-betriebenes Tablet, um sich per Fernzugriff mit einen NVIDIA GeForce-betriebenen Gaming-PC zu verbinden und ein Spiel mit 1080p bei 60fps mit einer Latenz von unter 30ms über Wi-Fi zu streamen. Dies war der Vorläufer der Remote-Gaming-Welle, die durch NVIDIA Shield, Google Stadia und andere ausgelöst wurde.
  • In den letzten zehn Jahren hat sich Splashtop zu einem weltweit führenden Unternehmen entwickelt, welches einen einfachen, sicheren, zuverlässigen und erschwinglichen Fernzugriff auf die Computerressourcen ermöglicht, die für Arbeit, Lernen, Gaming und den IT-Support benötigt werden - überall, jederzeit und von jedem Gerät aus.

Splashtop ist seit der COVID-19-Pandemie nicht mehr nur wichtig, sondern unverzichtbar.

Die Einschränkungen der Bewegungs- und Versammlungsfreiheit der Menschen, die mit der COVID-19-Pandemie kamen, lösten eine schnelle und dramatische Verlagerung hin zur Fernarbeit und zum Fernunterricht aus. Laut 451 Research arbeiteten vor dem Jahr 2020 nur 13% der Angestellten vollständig remote. Im Mai 2020 hatten bereits 65% der Unternehmen umfassende Richtlinien für das Home Office eingeführt.

Für viele Mitarbeiter*innen, Student*innen, Dozent*innen, Forscher*innen, IT-Support-Mitarbeiter*innen und andere bedeutete dieser Wandel, Wege zu finden, um remote auf wichtige Softwareanwendungen und Computerressourcen zuzugreifen. Dieser Wandel brachte einen enormen Anstieg in der Nachfrage nach Splashtop-Lösungen mit sich.

Einige aktuelle Beispiele, wie Splashtop geholfen hat, Tätigkeiten während der Pandemie am Laufen zu halten:

  • Dozent*innen und Student*innen an Hochschulen sowie im Primär- und Sekundarbereich in ganz Nordamerika erhielten Zugang zu den Ressourcen der Computerräume auf dem Campus, einschließlich hoch entwickelter Softwareanwendungen, die für Kurse in so unterschiedlichen Bereichen wie Architektur, Musik, Theaterdesign, Chemie, bildende Künste, Kommunikationswissenschaften, Biologie, Modedesign und beruflicher und technischer Bildung (CTE) benötigt werden. Sie nutzten Adobe Creative Suite, AutoCAD, Revit, Avid Pro Tools und eine ganze Reihe weiterer Anwendungen für 3D-Design und -Modellierung, Animation, Videobearbeitung, Musikproduktion und anderes.
  • Ein Nachrichtenmeteorologe sendete seine Nachrichten und Wetterberichte aus der Ferne, ohne das TV-Studio zu betreten.
  • Ein Hollywood-Produzent und USC-Filmschulprofessor hat mit einem iPhone und der Fernzugriffssoftware von Splashtop remote einen Film gedreht.
  • Klinische Forschungszentren führten im Auftrag führender pharmazeutischer Unternehmen remote Studien für COVID-19-Impfstoffe und andere pharmazeutische Produkte durch.

Splashtop hat eine Geschäftsstrategie verfolgt, die sowohl auf Wachstum als auch auf Profitabilität setzt.

In der Investmentwelt ist die 40er-Regel eine Möglichkeit, die Investitionsaussichten von Softwareunternehmen zu bewerten. Wenn die Summe aus Umsatzwachstum und Gewinnmarge gleich oder größer als 40 ist, gilt das Unternehmen als potenziell gesunde Investition.

Splashtop hat eine Wachstumsrate von 160% und eine Gewinnmarge von 60% — insgesamt 220. Das ist mehr als das Fünffache der 40er-Regel! Und wir sind seit 2015 profitabel, wir sind also kein Strohfeuer.

Das Erreichen einer 200+-Regel hebt uns stark von den anderen Unternehmen ab, die den Unicorn-Status erreichen. Wir sind stolz darauf, dass wir diesen Weg eingeschlagen haben, denn er prophezeit eine langfristige Gesundheit unseres Unternehmens.

Splashtop lässt seinen Worten Taten folgen, wenn es um unsere Grundwerte geht.

Wenn ich die Grundwerte von Splashtop in einem Satz zusammenfassen sollte, dann wäre es: Unsere Kunden weltweit begeistern.

Im Detail bedeutet das, wir glauben an:

  • Kundenzufriedenheit. Unser 93 Net Promoter Score (NPS), ein Standard zur Bewertung der Kundenzufriedenheit, ist der Beste in der Branche.
  • Vergleichen Sie Splashtop mit einem unserer Mitbewerber, und Sie werden den Unterschied sofort sehen. Wir bieten Best-in-Class-Lösungen zu vernünftigen Preisen.
  • Sicherheit, Zuverlässigkeit und Compliance. Unsere Kund*innen vertrauen darauf, dass wir sicher mit ihren sensiblen und privaten Informationen umgehen. Wir verfügen über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung von hochleistungsfähigen Fernzugriffs- und Fernsupportlösungen für mehr als 30 Millionen Benutzer*innen in zig Sitzungen. Wir erfüllen die neuesten Sicherheitsstandards und -vorschriften, einschließlich DSGVO, HIPAA, SOC2 und PCI. Darüber hinaus haben wir vor Kurzem einen Sicherheitsbeirat aus breit gefächerten Expert*innen zusammengestellt, der uns dabei hilft, unsere immer strengeren Sicherheits- und Compliance-Ziele zu erreichen.
  • Keine versteckten Kaufbedingungen. Keine Überraschungen bei dem, was wir liefern oder wie viel es kostet: Wir pflegen eine konsistente, stabile Preisstruktur ohne jährliche Erhöhungen. Und wenn uns irgendwas in der Welt dazu veranlasst, etwas an unserem Geschäft zu ändern, kommunizieren wir dies klar, ehrlich und schnell.
  • Ein leistungsstarkes Benutzererlebnis. Für uns ist Leistung so viel mehr als nur ein Wert auf einem Datenblatt. Die Leistung unserer Produkte wirkt sich direkt auf die Fähigkeit unserer Kund*innen aus, ihre Ziele bei der Arbeit, in der Schule oder bei der Unterhaltung zu erreichen. Wir haben unsere Produkte auf der Grundlage von hoher Leistung entwickelt und arbeiten ständig an Innovationen, um unsere Leistung weiter zu verbessern.

Splashtop verdankt seinen Erfolg seinen Kund*innen.

Wir möchten unseren Kund*innen ein herzliches Dankeschön aussprechen! Wir lieben es, von Ihnen zu hören, und wir verlassen uns auf Ihr Feedback, damit wir unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich verbessern können. Dank der Begeisterung und Unterstützung unserer Kund*innen konnten wir schnell und profitabel wachsen.

Während wir weiter vorwärts marschieren, gibt es die weitverbreitete Überzeugung, dass die Trends zum Homeoffice und zum Fernlernen auch nach dem Ende der Pandemie-Beschränkungen anhalten werden. So ergab eine Umfrage von Gartner Inc. im Dezember 2020, dass 90% der befragten Unternehmensleiter beabsichtigen, auch nach der Verfügbarkeit eines COVID-19-Impfstoffs zumindest teilweise Fernarbeit zuzulassen, und 65% gaben an, dass sie ihren Mitarbeiter*innen weiterhin größere Flexibilität in Bezug auf Ort, Zeit und Arbeitsweise bieten werden.

Solche Vorhersagen geben uns die Zuversicht, dass Splashtop als Unternehmen auch in Zukunft weiter wachsen und gedeihen wird.

Nicht schlecht für ein Unternehmen, das von vier College-Freunden gegründet wurde, die auch 30 Jahre später noch alle zusammen bei Splashtop arbeiten und Freunde sind.

von Mark Lee, CEO und Chef-Evangelist von Splashtop 

Mark Lee


Vielleicht sind Sie daran interessiert:

Splashtops Erfolgsgeheimnisse auf dem Weg zum Unicorn – Q&A mit Ryan Floyd von Strom Ventures

Splashtop gibt $50M Finanzierung bekannt und erreicht damit begehrte $1 Milliarde Bewertung

Splashtop erreicht wichtige Meilensteine auf dem Weg zur 1-Milliarde-Dollar-Bewertung

Banner zur kostenlosen Testversion auf dem Blog unten