Fernzugriff auf Campus-Computer für Studierende des Laney College

Studenten können über ihre eigenen Geräte auf Computer der Bildungseinrichtung zugreifen, um institutionseigene Software zu verwenden

ZUSAMMENFASSUNG

Die Abteilung „Career and Technical Education“ am Laney College verfügt über mehrere EDV-Räume, in denen die Studierenden auf die ressourcenintensiven Softwarelösungen zugreifen können, deren Einsatz ihm Rahmen der akademischen Ausbildung gelehrt wird. Als die Pandemie jedoch hereinbrach und das College vorübergehend schließen musste, stand man vor der Herausforderung, den Studierenden weiterhin Zugriff auf diese Anwendungen bieten zu können.

Das Laney College wandte sich an Splashtop, um Studenten den Fernzugriff auf Campus-Computer von ihren eigenen Geräten aus zu ermöglichen (sogar über Chromebooks). Studenten und Dozenten sind mit den Ergebnissen äußerst zufrieden.

DIE HERAUSFORDERUNG: STUDIERENDE KÖNNEN NICHT VON ZU HAUSE AUS AUF CAMPUS-COMPUTER ZUGREIFEN

Die CTE-Abteilung am Laney College vereint Fachbereiche wie Grafik, digitale Datenkontrolle, Architektur, Baumanagement, Maschinentechnologie, Holztechnologie und mehr. In diesen Abteilungen wird der Einsatz von Software gelehrt, die aktuell von den Profis in den jeweiligen Branchen eingesetzt werden.

Zu den Programmen, die von den Studierenden eingesetzt werden, gehören Kreativtools von Adobe wie Photoshop, gängige Architektursoftware wie AutoCAD und Revit sowie andere 3D-Design- und Modellierungssoftware wie SketchUp, Rhino und SolidWorks.

Für die Ausführung vieler dieser Anwendungen sind leistungsstarke Computer vonnöten. Aus diesem Grund verfügt das Laney College über mehrere Computerräume auf dem Campus, die für die Lernenden zugänglich sind.

Als der Campus jedoch aufgrund der Pandemie schließen musste, waren Schüler nicht mehr imstande, auf die Computer in den EDV-Räumen zuzugreifen.

„Die Studierenden benötigen Zugriff auf diese Software“, erklärte Gerald Casey, IT-Mitarbeiter im CTE-Zweig. „Für einige der Softwareanwendungen gibt es Studierendenlizenzen, um die Programme auf Privatgeräten nutzen zu können. Das ist natürlich toll. Allerdings sind die Computer einiger Studenten nicht leistungsfähig genug, um diese Software ausführen zu können. Umgekehrt bieten ein paar der Tools, die wir verwenden, keine Studentenversionen. Dessen ungeachtet müssen unsere Studierenden weiterhin in irgendeiner Form auf diese Software zugreifen können, um den Studienfortschritt nicht zu beeinträchtigen – hier kommt Splashtop ins Spiel.“

Das Laney College musste schnell eine Lösung finden, um den Studenten trotz der Schließung des Campus Zugriff auf die erforderliche Software zu ermöglichen.

DIE LÖSUNG: FERNZUGRIFF AUF CAMPUS-COMPUTER ÜBER PRIVATGERÄTE

Casey musste schnell handeln. Die Studierenden benötigten dringend Zugriff auf die Computer des College, da sie sich mitten im Semester befanden.

„Ich habe VPN gar nicht erst in Betracht gezogen, weil ich weiß, wie umständlich das ist“, so Casey. „Wir mussten extrem schnell handeln, also habe ich gegoogelt und Splashtop entdeckt. Ich habe die Software getestet und sie hat großartig funktioniert – ich habe dann gar keine anderen Anbieter mehr ansehen müssen.“

Die Wahl fiel auf Splashtop – nicht nur aufgrund der einfachen Bereitstellung und Skalierung, sondern auch wegen der branchenführenden Sicherheit, die Splashtop bietet.

„Ich war äußerst beeindruckt vom Sicherheitsniveau bei Splashtop. Ich habe mir überhaupt keine Sorgen mehr machen müssen“, berichtete Casey.

Dank Splashtop konnte Casey den Lernenden den Fernzugriff auf Campus-Computer über ihre eigenen Laptops, Tablets und Mobilgeräte bieten. Sobald die Fernsitzung eingerichtet ist, können die Schüler die Kontrolle über das Remote-Gerät übernehmen und dabei die Software anwenden, als säßen Sie direkt davor.

Splashtop bietet dabei HD-Qualität, Remote-Audio, 4K-Streaming und reibungslose Verbindungen und gewährleistet so nahtlose Fernsitzungen.

Abgesehen davon war es nicht erforderlich, die Schüler in die Nutzung von Splashtop einzuschulen. Das Programm erwies sich als intuitiv und benutzerfreundlich, sodass Casey die Bereitstellung und Einrichtung im Handumdrehen abschließen konnte.

DAS ERGEBNIS: KURSLEITER SIND BEGEISTERT VON SPLASHTOP

Die Studenten und Lehrenden am Laney College waren beeindruckt von Splashtop: Die Lösung ermöglichte die Abhaltung hochqualitativer Unterrichtseinheiten, und das trotz des plötzlichen Umstiegs zur Fernlehre. Dass die Prozesse so reibungslos verlaufen sind, war eine Überraschung, da viele Studierenden auf Chromebooks arbeiten.

„Im Rahmen eines staatlichen Programms werden Studenten mit Computern ausgestattet, bei uns waren es Chromebooks“, berichtete Casey. „SolidWorks funktioniert zwar nicht auf den Geräten selbst, aber dank Splashtop können sie jetzt über die Chromebooks auf die Campus-Computer zugreifen und so die dort installierte Software verwenden. Die Dozenten sind begeistert und waren überrascht, dass alles so reibungslos funktioniert. Sie sind wirklich schockiert und dabei übertreibe ich kein bisschen!“

Heute bereitet sich das Laney College zusammen mit Splashtop auf das Herbstsemester vor.

„Ich habe gehört, dass bei der Planung vieler Kurse Splashtop im Mittelpunkt steht, da es im Herbst keine Präsenzeinheiten geben wird“, so Casey. „Wir werden das akademische Jahr im Fernlehrmodus weiterführen, sodass unsere Studierenden trotz aller Umstände zu ihren Zertifikaten und Abschlüssen kommen. Ohne Splashtop hätten wir das nicht gewährleisten können.“

‑ Splashtop ist die ideale Lösung für Bildungseinrichtungen, die ein leistungsstarkes, zugängliches, einfach zu verwaltendes und sicheres Fernzugriffstool suchen, das Schülern, Studierenden und Fakultätsmitgliedern Zugriff auf die Campus-Computer ermöglicht. Melden Sie sich jetzt für eine kostenlose Testversion an, um die Möglichkeiten der Fernlehre auch an Ihrer Institution zu erweitern.

DETAILS

Über „Career & Technical Education“ am Laney College

Im Rahmen der Studienprogramme des CTE-Zweigs am Laney College werden dieselben Softwareanwendungen gelehrt, die auch von den Profis im Gebiet eingesetzt werden, einschließlich Architektur-, Technik-, Grafik- und Maschinentechnologieprogramme.

Diese Softwareanwendungen stehen den Studierenden auf mehreren Computern auf dem Campus zur Verfügung. Dank Splashtop sind die Studenten jetzt in der Lage, aus der Ferne auf diese Computer zuzugreifen.

Über Splashtop for Remote Labs

  • Mit diesem Tool können Studenten von jedem beliebigen Windows-, Mac-, iOS-, Android- oder Chromebook-Gerät auf Windows-, Mac- oder Linux-Computer zugreifen.
  • Mühelose Fernsteuerung von Computern dank schneller Verbindungen mit HD-Qualität und Ton
  • Splashtop bietet sämtliche Top-Funktionen, die Effizienz gewährleisten, einschließlich Dateiübertragung per Drag-and-drop, Ferndruck, Remote-Wake, Remote-Reboot, Chat und mehr.
  • Sie sparen bis zu 80% oder mehr, wenn Sie Splashtop anderen teureren Fernzugriffsprodukten vorziehen.
  • Klicken Sie hier, um mehr über Splashtop for Remote Labs zu erfahren, oder kontaktieren Sie uns, um eine Demo zu vereinbaren.