Kann Splashtop zum Ausspionieren von Remote-Mitarbeitern verwendet werden? Q&A

Person, die von zu Hause aus arbeitet, um ihre Privatsphäre zu schützen

Aufgrund eines kürzlich erschienenen Artikels der New York Times mit dem Titel "How Your Boss Can Use Your Remote-Work Tools to Spy on You" (Wie Ihr Chef Ihre Remote-Work-Tools nutzen kann, um Sie auszuspionieren) machen sich nun einige Leute Sorgen, dass Manager Splashtop als Werkzeug nutzen könnten, um ihre Mitarbeiter auszuspionieren. Dies ist nicht der Fall. Das folgende Q&A erklärt und gibt Tipps, wie Sie Ihre Computer sicher halten und Ihre Privatsphäre schützen können.

Fragen & Antworten

Kann Splashtop zum Ausspionieren von Remote-Mitarbeitern verwendet werden?

Nein. Splashtop ist ein Fernzugriffstool, das es Mitarbeitern ermöglicht, auf ihre Bürocomputer zuzugreifen und diese zu steuern.

Könnte jemand Splashtop benutzen, um auf meinen Computer zuzugreifen und mich ausspionieren, während ich ihn benutze?

Wenn eine Remote-Sitzung aufgebaut wird, wird eine große Benachrichtigung eingeblendet, die den Benutzer darüber informiert, dass ein Remote-Zugriff auf den Computer erfolgt. Wenn also jemand anderes per Fernzugriff auf Ihren Computer zugreift, während Sie ihn verwenden, erscheint ein Popup-Fenster, das Sie darüber informiert. Viele andere Fernsteuerungslösungen verfügen nicht über diese Sicherheitsfunktion.

Beachten Sie, dass jemand nur dann auf Ihren Arbeitscomputer zugreifen kann, wenn er 1) ein Benutzerkonto innerhalb des Splashtop-Kontos Ihrer Organisation hat und 2) der Kontoverwalter seine Zugriffsberechtigung so eingestellt hat, dass er auf Ihren Computer zugreifen kann.

Wenn ich aus der Ferne auf einen Arbeitscomputer zugreife, könnte jemand im Büro sehen, was ich tue?

Sie können verhindern, dass andere sehen, was Sie tun, indem Sie die Funktion Blank Screen aktivieren. Dadurch wird der Bildschirm des entfernten Computers "ausgeblendet", während Sie darauf zugreifen und ihn steuern, so dass Personen, die sich physisch vor der Arbeitsstation befinden, Sie nicht bei der Arbeit beobachten können.

Splashtop-Benutzer können den leeren Bildschirm ein- und ausschalten, während sie sich in einer Remote-Sitzung befinden, sowie das Schlüsselwort und die Maus des Remote-Computers sperren, um Manipulationen zu verhindern, während Sie an dem Computer arbeiten.

Überwacht Splashtop meinen Webverkehr?

Nein, Splashtop überwacht nicht Ihren Web-Verkehr während des Fernzugriffs auf einen Arbeitsrechner.

Wenn sich der Ferncomputer jedoch im Firmennetzwerk befindet, während Sie aus der Ferne darauf zugreifen, um im Internet zu surfen, kann Ihr Unternehmen Ihre Internetaktivitäten trotzdem überwachen, so als ob Sie den Bürocomputer persönlich benutzen würden. Unternehmen müssten dies mit einem separaten Tool tun, da Splashtop keine Web-Überwachungstools anbietet.

Was ist, wenn mein Unternehmen bereits Überwachungssoftware auf meinem Arbeitscomputer einsetzt?

Der Artikel stellt fest, dass bei der Verwendung von Fernzugriffssoftware wie Splashtop "alles, was Sie innerhalb des Fensters dieser Anwendung tun, auf dem Computer in Ihrem Büro geschieht. Das bedeutet, dass die IT-Abteilung oder die Firmenmanager ebenfalls die gleiche Art von Computerzugriff haben, die sie in einem physischen Büro haben". Wenn Ihr Unternehmen auf Ihrem Arbeitscomputer eine Software wie ActivTrak oder SentryPC installiert hat, um die von Ihnen besuchten Webseiten, die von Ihnen installierte Software oder andere Aktivitäten zu verfolgen, dann findet diese Verfolgung auf Ihrem Arbeitscomputer statt, unabhängig davon, ob Sie im Büro davor sitzen oder sich von zu Hause aus in den Computer einwählen.

Was sind einige Best Practices, die Splashtop-Benutzer befolgen können, um zu verhindern, dass sie ausspioniert werden?

Hier sind einige Tipps, die Sie befolgen können, um Ihre Privatsphäre zu schützen, während Sie aus der Ferne arbeiten:

  • Stellen Sie sicher, dass "Geschwärzter Bildschirm" aktiviert ist
  • Aktivieren Sie die Funktion Tastatur und Maus sperren, um Manipulationen durch andere während einer Sitzung zu verhindern
  • Vergewissern Sie sich, dass nur Sie und/oder andere Personen mit der entsprechenden Berechtigung die Erlaubnis haben, auf Ihre Computer aus der Ferne zuzugreifen. Prüfen Sie mit Ihren Splashtop-Kontoadministrator, ob die Zugriffsberechtigungen für alle Computer aktualisiert sind.
  • Legen Sie sekundäre Authentifizierungsoptionen fest, z. B. Geräteauthentifizierung und Zwei-Faktor-Verifizierung, um zu verhindern, dass sich unberechtigte Benutzer unter Ihrem Konto auf Ihre Computer aufschalten.
  • Wenn Sie per Fernzugriff auf Ihren Bürocomputer zugreifen, denken Sie daran, dass jede Software, die Ihr Unternehmen für die Verfolgung Ihrer Aktivitäten auf dem Bürocomputer einsetzt, weiterhin verwendet werden kann, genauso wie wenn Sie den Arbeitscomputer persönlich benutzen würden.

Erfahren Sie mehr über Splashtop

Banner zur kostenlosen Testversion auf dem Blog unten