Direkt zum Hauptinhalt
Splashtop
kostenlos testen

Verbesserte Fernsupport-Fähigkeiten mit Splashtop SOS

Wie die Delta-Gruppe Splashtop SOS zur Unterstützung von On-Demand-Geräten nutzte

ZUSAMMENFASSUNG

Nachdem sie ihren IT-Betrieb 7 Jahre lang mit einem alten französischen RMM betrieben hatten, waren die IT-Infrastrukturanforderungen der Groupe Delta dieser Technologie entwachsen – ebenso wie ihr Kerngeschäft. Julien Boissat, Technischer Direktor der Groupe Delta, erklärt, wie und warum sein Unternehmen beschlossen hat, seine Technologie mit Splashtop SOS aufzurüsten, um den Anforderungen ihrer wachsenden IT-Infrastruktur gerecht zu werden.

Die Herausforderung: Ein veraltetes RMM ersetzen, ohne zu hohe Kosten auf sich zu nehmen

„Als wir das Unternehmen vor 33 Jahren gegründet haben, haben wir mit dem Verkauf von Kopiergeräten angefangen, also brauchten wir keine spezielle Technologie“, sagte Julien. „Dann fügten wir weitere Dienste hinzu, beispielsweise die Betreuung von Internet- und Mobilfunkbetreibern, und vor sieben Jahren haben wir begonnen, das RMM von RG Systems zu verwenden, um unser Wachstum zu unterstützen.“

Als Groupe Delta noch weiter wuchs, benötigte das Team eine noch leistungsfähigere Technologie, um mehr als 5.000 Windows-Geräte zu unterstützen. „Viele unserer neuen Dienste erforderten die neueste Technologie und geräteübergreifende Verbindungen, die unser sieben Jahre altes, veraltetes RG Systems RMM nicht effizient unterstützen konnte.“

Julien und seine 40 Mitarbeiter sahen sich zunächst Solar Winds, Atera, Ninja, LogMeIn und TeamViewer an. Nach dem Testen der meisten dieser RMMs und Fernunterstützungs-Softwaretools stellte das Team fest, dass sie entweder nicht umfassend genug, für das Team nicht benutzerfreundlich oder einfach zu teuer waren.

Bei ihrer Suche spielte hauptsächlich der Kostenfaktor eine grosse Rolle. „Ninja hat uns einen sehr wettbewerbsfähigen Preis angeboten, hatte aber einige Einschränkungen, aber am Ende haben wir uns für Datto entschieden, was wir für eine umfassendere Lösung hielten“, sagte Boissat.

Nach dem Wechsel zu Datto stellte das Team von Groupe Delta jedoch fest, dass die Fernsupport-Funktionalität von Datto einige Einschränkungen aufwies, da sie nur Fernsupport für unbeaufsichtigte Geräte erlaubte.

Julien beschloss, fachkundige Hilfe in Anspruch zu nehmen, und wandte sich an den französischen MSP-Experten, beMSP. BeMSP hat ihm Splashtop SOS wärmstens empfohlen, und die Lösung stellte sich in Bezug auf Kosten und Funktionalität als perfekte Wahle heraus.

Die Lösung: Splashtop SOS für betreuten Support

Während Datto mit Splashtop integriert war, um einige Fernsuport-Funktionen anzubieten, war dieser Support auf die Unterstützung unbeaufsichtigter Geräte beschränkt. Um von der vollen Remote-Support-Funktionalität von Splashtop zu profitieren, wandte sich die Groupe Delta an Splashtop SOS für den bedienten (On-Demand-)Support.

Mit Splashtop SOS konnten Techniker:

  • Schnellen Fernzugriff auf Computer und Mobilgeräte erhalten, die nicht innerhalb ihres Datto RMM-Kontos verwaltet werden

  • Schnellen Support bieten, da keine vorherige Installation auf Endbenutzergeräten erforderlich ist. Techniker könnten die Endnutzer einfach anweisen, die Splashtop SOS-App auszuführen, um einen 9-stelligen Code zu generieren, mit dem sie per Fernzugriff auf die Geräte der Endnutzer zugreifen konnten.

  • Ad-hoc-Fernunterstützung für eine unbegrenzte Anzahl von Geräten durchführen

  • Fernzugriff und -unterstützung verschiedener Betriebssysteme bieten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Windows-, Mac-, iOS- und Android-Geräte, Computer, Tablets und Smartphones

  • Die SOS-App in Ticketing-/PSA-Systeme, einschließlich Autotask, ServiceNow, Freshservice und Zendesk, integrieren

„Splashtop SOS ergänzte unser Datto RMM ideal“, sagte Julien. „Wir hatten ähnliche Lösungen getestet, unter anderem AnyDesk und LogMeIn, aber meine Techniker bevorzugten in jeder Hinsicht SOS – und abgesehen von der Technologie ist es für mich am wichtigsten, mein Team glücklich zu machen. Und das konnte ich mit SOS.“

Das Team von Groupe Delta stellte außerdem fest, dass die Option zum Kopieren und Einfügen von Passwörtern zu Beginn einer Sitzung von Vorteil war. Es ersparte Technikern Zeit, indem sie Passwörter nicht erneut eingeben mussten und standardmäßig verschlüsselte und kompliziertere Passwörter verwendeten.

Julien erklärt, dass die Techniker die Effizienz der Software im Hinblick auf den Support und die Reaktionsfähigkeit des Teams am meisten schätzten. „Meine Techniker mussten nur die Benutzer einladen, sich mit ihren Geräten zu verbinden, und SOS war so einfach zu bedienen, dass auch technisch nicht versierte Personen es verwenden konnten“, sagte Julien. „Das Splashtop-Team ging auch sehr schnell auf Anfragen ein, was für mein Team wichtig war.“

Die Ergebnisse: Groupe Delta erweitert seine Technologie effizient mit Splashtop SOS

Nach der erfolgreichen Implementierung von Splashtop SOS in ihre Technologie-Assets konnte Groupe Delta nun nicht nur ihre 5.000 von Windows verwalteten Endbenutzergeräte unterstützen, sondern auch On-Demand-Geräte, die nicht unter ihrem Datto RMM-Konto verwaltet wurden — und das alles zu erheblich niedrigen Kosten.

„Splashtop SOS ermöglichte es uns, all das zu tun, was uns in unserem Datto RMM gefehlt hat. Es war einfach zu bedienen und kompatibel mit den Bedürfnissen unserer Kunden“, so Julien. „Außerdem war SOS nur halb so teuer wie ähnliche Lösungen, sodass wir die Anzahl unserer Lizenzen fast verdoppeln konnten.“

Einzelheiten

Über Groupe Delta
Groupe Delta bietet verwaltete IT-Services und Support an, sodass französische Unternehmen und Behörden Zeit bei technischen und betrieblichen Problemen sparen und ihre Produktivität steigern können. Die IT-Dienstleistungen reichen von allgemeinen IT- über elektronisches Dokumentenmanagement bis hin zu Telekommunikation und Druck.

Erfahren Sie mehr über Groupe Delta.

Über Splashtop SOS
Splashtop SOS ist eine Lösung für beaufsichtigte On-Demand-Fernunterstützung mit optionalem unbeaufsichtigtem Zugriff auf Computer rund um die Uhr.

Mit SOS können IT-Supportmitarbeiter mit einem einfachen Sitzungscode sofort eine Verbindung zu den Geräten ihrer Benutzer herstellen. SOS wurde für Helpdesk- und Support-Experten entwickelt und ermöglicht ihnen, Ad-hoc-Fernunterstützung für eine unbegrenzte Anzahl von Geräten durchzuführen.

Egal, wo sich der Benutzer befindet oder wann sein Problem auftritt – SOS-Benutzer können einfach per Fernzugriff auf die Geräte ihrer Benutzer (einschl. Windows, Mac, iOS, Android oder Chromebooks) zugreifen, um die Kontrolle zu übernehmen und das Problem schnell zu beheben. SOS reduziert den Zeitaufwand für den Benutzer-Support, sorgt für eine hohe Kundenzufriedenheit und senkt die Kosten für Fernunterstützungs-Teams.

Erfahren Sie mehr über Splashtop SOS.

PDF-Version der Fallstudie

PDF herunterladen

Erfahren Sie mehr über die Splashtop-Produkte

Produkte entdecken

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören

Kontakt

Die aktuellen Splashtop-Nachrichten und Sonderangebote

Jetzt abonnieren
  • Compliance
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen
Copyright © 2023 Splashtop, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle angegebenen Preise verstehen sich ohne anfallende Steuern.