MSP unterstützt 450 Endpunkte aus der Ferne – dank Splashtop

HCS Computer Solutions setzt auf Splashtop Remote Support Premium

Über HCS Computer Solutions

HCS Computer Solutions, LLC, ist ein kommerzieller Managed Service Provider mit Sitz in Warsaw, Missouri. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen für kleine Unternehmen mit 1 bis 100 Mitarbeitern, darunter Standard-Support (Break/Fix), Beratung und Fernüberwachung/-verwaltung.

Als einziger MSP im Verwaltungsbezirk betreut HCS Computer Solutions große Gesundheits- und Reha-Zentren, eine Notrufzentrale, die Bezirks- und Stadtverwaltungsbüros, Strafverfolgungsbehörden und fünf Bezirksgesundheitsämter im gesamten Bundesstaat. Das Unternehmen ist in der Lage, insgesamt 450 Endpunkte mit nur zwei internen Anwendern zu unterstützen – dank des günstigen Preises, der Zuverlässigkeit und der benutzerfreundlichen Oberfläche von Splashtop Remote Support Premium.

Zur Betreuung der Kunden, die auf ihre IT-Infrastruktur zur Erbringung grundlegender öffentlicher Dienstleistungen angewiesen sind, muss HCS Computer Solutions ihre Endpunkte proaktiv überwachen und zeitnah auf Warnungen reagieren können, um potenzielle Probleme sofort zu lokalisieren. Henry Starcher, Inhaber von HCS Computer Solutions, berichtet uns von diesen Herausforderungen.

„Wir haben etwa 50 physische Server“, so Starcher. „Es ist sehr wichtig, dass ich sie überwache und benachrichtigt werde, wenn sie offline gehen. Dann kann ich überprüfen, ob es sich um ein Server- oder ein ISP-Problem handelt – von diesen haben wir bei uns hier nämlich ziemlich viele. Splashtop Remote Support Premium unterstützt uns großartig und bietet uns umfassende Überwachungsmöglichkeiten.“

HCS Computer Solutions und Splashtop Remote Support Premium

Splashtop Remote Support Premium ist die ideale Lösung für MSPs wie HCS Computer Solutions, die die Computer und Server ihrer Kunden überwachen, verwalten und supporten müssen. Die Lösung umfasst Funktionen wie unbeaufsichtigten Fernzugriff, Dateiübertragung, Sitzungsaufzeichnung, Multi-Monitor-Support und mehr.

Remote Support Premium bietet zudem eine umfassende Reihe von Tools zur einfachen Überwachung der verwalteten Endpunkte durch MSPs:

  • Konfigurierbare Warnmeldungen: Sie können benutzerdefinierte Warnmeldungen zur Überwachung von CPU-Auslastung, Speichernutzung, Festplattenspeicher, Online-/Offline-Status des Computers, Installation/Deinstallation von Software, Status der Richtlinien für Windows-Updates oder Verfügbarkeit von Windows-Updates einrichten.
  • Ereignisprotokolle: Ereignisprotokolle sind jederzeit einsehbar, ohne dabei aus der Ferne auf den Computer zugreifen zu müssen.
  • Remote-Command: Sie können Befehle an die Eingabeaufforderung eines Remote-Computers (Windows oder Mac) im Hintergrund senden.
  • Systeminventarisierung: Sie können Schnappschüsse von Informationen der Systeminventarisierung aufnehmen (einschließlich Informationen zu System, Hardware und Software) und diese jederzeit einsehen und vergleichen. Etwaige Änderungen, die in der Zwischenzeit aufgetreten sind, sehen Sie in den zugehörigen Änderungsprotokollen.
  • Verwaltung von Windows-Updates: Sie können die Aktualisierungsrichtlinie und den Update-Verlauf eines Remote-Computers jederzeit einsehen und dabei das Gerät auf verfügbare Aktualisierungen prüfen bzw. die Durchführung von Updates planen.
  • Warnmeldungen für Windows-Ereignisse zur Überwachung von Ereignisprotokollen: Sie können die Eigenschaften einer Windows-Warnmeldung individuell anpassen, um immer dann benachrichtigt zu werden, wenn die festgelegten Kriterien erfüllt werden.
  • Geplante Aktionen: Sie können Aktionen wie Systemneustart und Windows-Updates für Ferncomputer erstellen, überwachen und ausführen.
  • Endpunktsicherheit: Lassen Sie sich den Endpunktsicherheitsstatus von Windows-Computern mit Bitdefender, Windows Defender, Kaspersky etc. anzeigen.

Starcher erläuterte, dass die konfigurierbaren Warnmeldungen sowie die Möglichkeit zur Verwaltung von Windows-Updates für ihn besonders hilfreich waren. So wird er jederzeit über neue Windows-Updates informiert, kann Aktualisierungen für seine verwalteten Geräte im Voraus planen und jederzeit den jeweiligen Update-Status einsehen.

Starcher hob zudem die Funktion Remote-Command hervor, da er so Befehle an die Eingabeaufforderung eines Remote-Computers im Hintergrund senden kann.

Alles in allem ist Starcher äußerst zufrieden mit dem Einsatz von Splashtop Remote Support Premium in seinem Unternehmen. Dank der Möglichkeit, rund um die Uhr und ohne Anwesenheit eines Endbenutzers auf die Geräte zuzugreifen, kann er jederzeit Fernunterstützung für seine Kunden leisten.

„Wenn die Kunden eine Supportanfrage stellen, sehen wir uns ihr Problem an“, so Starcher. „Wenn es sich um kein dringendes Problem handelt, rücken sie in die Warteschlange. Dann nutzen wir den Fernzugriff, um das Problem außerhalb der Geschäftszeiten zu beheben, also z. B. nachts oder früh am Morgen.“

Zusätzlich zur Lizenz von Remote Support Premium für den Fernzugriff, die Fernüberwachung und Fernverwaltung verfügen Starcher und General Manager Rachel Wolf jeweils über eine Lizenz von Splashtop SOS, um gleichzeitig beaufsichtigten QuickSupport für ihre Kunden bieten zu können.

„Wir haben ein paar vereinzelte Kunden, die nicht im Vertrag sind, für die wir [Break/Fix]-Support leisten“, erläutert Starcher. „Dank des SOS-Symbols auf dem Desktop dieser Kunden geht alles viel schneller.“

Darüber hinaus gelang es HCS Computer Solutions dank Splashtop, Kosten zu senken und das Geschäft durch Kundenakquise zu skalieren.

„Aufgrund der äußerst fairen Preise von Splashtop kann HCS mehr Benutzer einbinden“, so Starcher. „Nach der Kündigung bei LogMeIn konnten wir rund 2.500 Dollar jährlich sparen, mehr Benutzer mit dem Streamer ausstatten, kontinuierliche Betreuung bieten und die Kunden letztendlich in unseren Vertrag aufnehmen. LogMeIn war auf Dauer untragbar – im Gegensatz dazu sind die Preise von Splashtop so gut, dass sowohl unsere Kunden als auch wir davon profitieren.“

Schließlich entschied sich Starcher auch dazu, Fernzugriffslizenzen an seine Endbenutzer weiterzuverkaufen, und konnte so sowohl sein Serviceangebot erweitern als auch zusätzliche Einnahmen generieren. Derzeit sind es 12 Kunden, die Lizenzen von HCS Computer Solutions für den Fernzugriff auf ihre Geräte erworben haben.

Ergebnisse

Schlussendlich konnten die Anforderungen von HCS Computer Solutions durch den Einsatz von Splashtop vollumfänglich erfüllt werden. Das Unternehmen hatte bereits andere RMM- und Fernzugriffssoftware verwendet, war allerdings weder vom Funktionsumfang noch von der Preisgestaltung oder der Erfahrung überzeugt. Starcher testete auch Autotask, stellte in der Nutzung Unterschiede zu Splashtop fest: „Die Funktionsweise des RMM hat uns nicht angesprochen. Das System war anders als Splashtop recht kompliziert und unübersichtlich. Das Premium-Paket bietet uns sämtliche Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen.“

Splashtop Remote Support Premium bietet Starcher und seinem Partner nun eine kosteneffiziente Fernunterstützungslösung für den Support der wachsenden Anzahl ihrer Endpunkte.

Splashtop Remote Support Premium ist eine preiswerte, leistungsstarke und benutzerfreundliche Alternative zu Fernzugriffs-/Supportprodukten wie LogMeIn Central sowie teureren, komplizierteren RMM-Tools. Melden Sie sich jetzt für eine kostenlose Testversion an (keine Kreditkarte erforderlich) oder vereinbaren Sie eine Demo, um weitere Informationen zu erhalten.

DETAILS

Zusammenfassung

HCS Computer Solutions setzt Splashtop Remote Support Premium für die Fernunterstützung von 450 Endgeräten durch lediglich zwei interne Benutzer ein. Zu den Unternehmenskunden gehören eine Notrufzentrale sowie mehrere Regierungsbehörden und Gesundheitsorganisationen, die auf eine sichere und zuverlässige Fernverwaltung ihrer Server und Computer angewiesen sind. Seit dem Umstieg von LogMeIn zu Splashtop konnte HCS Computer Solutions trotz erheblicher Kosteneinsparungen ein Geschäftswachstum verzeichnen und sein bestehendes Angebot als Reseller von Fernzugriff erweitern.

Warum Splashtop wählen?

MSPs wie HCS Computer Solutions bevorzugen Splashtop Remote Support Premium aus folgenden Gründen:

  • Durch den Einsatz von Splashtop Remote Support Premium sparen MSPs 70% oder mehr im Vergleich zu anderen Produkten wie LogMeIn Premier.
  • MSPs können dank der niedrigen Preise von Splashtop das Unternehmenswachstum fördern und die Skalierbarkeit begünstigen.
  • MSPs können Fernzugriffslizenzen an Endbenutzer weiterverkaufen und so nicht nur ihr Serviceangebot erweitern, sondern auch zusätzliche Umsätze generieren.
  • Splashtop Remote Support Premium enthält alle erforderlichen Tools und Funktionen, die zur Überwachung und Verwaltung von Endgeräten und zur einfachen Erledigung alltäglicher IT-Aufgaben erforderlich sind.

Remote Support Premium

Splashtop Remote Support Premium eignet sich hervorragend für MSPs und IT-Experten, die auf der Suche nach einem Tool sind, das zusätzlich zum Fernzugriff auch Verwaltungs- und Kontrollfunktionen bietet.

Unterstützung von Windows- und Mac-Computern von jedem Windows-, Mac-, iOS- und Android-Gerät aus.

  • Hohe Leistung: Splashtop Remote Support Premium basiert auf den gleichen preisgekrönten Hochleistungssystemen, die auch für die Lösungen von Splashtop für den Privatgebrauch eingesetzt werden. Genießen Sie schnelle Verbindungen mit HD-Qualität und Ton.
  • Hauptmerkmale: Splashtop Remote Support Premium bietet sämtliche Top-Funktionen, die MSPs und IT-Teams benötigen, einschließlich Dateiübertragung, Chat, Remote-Wake, Remote-Reboot, Sitzungsaufzeichnung, Benutzer- und Computerverwaltung, Gruppierungsmöglichkeiten und mehr.
  • Niedriger Preis: Mit Splashtop sparen Sie im Vergleich zu anderen Anbietern über 80% an Abonnementgebühren. Außerdem hat Splashtop – anders als andere Fernzugriffsdienstleister – bisher noch nie seine Preise erhöht.
"Aufgrund der Preisgestaltung von Splashtop kann HCS mehr Leute einsetzen. Als wir uns von LogMeIn trennten, konnten wir etwa 2.500 US-Dollar pro Jahr sparen, so dass wir die Anzahl der Clients erhöhen konnten, die wir mit Streamer ausstatten, kontinuierlich warten und in unseren Vertrag aufnehmen konnten."
Henry Starcher
PDF-Version der Fallstudie

HCS Computer Solutions – MSP
HCS Computer Solutions - MSP