Computeranimations- und Spieldesignkurse der CTE im Fernlehrmodus

Der Möglichkeit des Fernzugriffs auf Campus-Computer bietet unerwartete Vorteile

ZUSAMMENFASSUNG

Die Asheville High School ist Teil des Schuldistrikts Asheville City Schools in North Carolina. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie bot sie den Schülern des CTE-Zweigs (Career and Technical Education) Fernzugriffsmöglichkeiten auf die Computer der Bildungseinrichtung, um so auch weiterhin – trotz geschlossener EDV-Räume – die Software für Computeranimations- und Gamedesign-Kurse einsetzen zu können.

DIE HERAUSFORDERUNG: PANDEMIE VERHINDERT ZUGANG ZU EDV-RÄUMEN IN HOCHSCHULEINRICHTUNGEN

Kathryn Bradley unterrichtet Computeranimation und Game Design an der Asheville High School – zwei der Wahlfächer, die im Rahmen des CTE-Zweigs angeboten werden. Die Kursteilnehmer streben Karrieren im Film und Fernsehen, in der Werbebranche, im Spieldesign, im Architekturwesen und anderen Bereichen an.

Die Softwareprogramme, deren Nutzung im Rahmen der Ausbildung gelehrt wird, sind auf den Mac-Geräten der Bildungseinrichtung installiert, einschließlich Adobe Creative Suite, Blender, Unity und andere 3D-Computergrafik-, Animations-, Video- und Spieldesignanwendungen.

Der Zugriff auf diese Softwareprogramme ist eine Grundvoraussetzung für die Abhaltung des Unterrichts. Als der Campus jedoch infolge der Pandemie abrupt schließen musste, war Bradley nicht mehr in der Lage, ihren Unterricht fortzuführen – da die EDV-Räume des Campus nicht mehr physisch betreten werden konnten.

„Als ganz zu Beginn der Pandemie unsere Computerräume nicht mehr zugänglich waren, war das sehr problematisch“, berichtete Bradley.

DIE LÖSUNG: SPLASHTOP ERMÖGLICHT FERNZUGRIFF AUF CAMPUS-COMPUTER

Die Asheville High School suchte also nach einer Möglichkeit, seinen Schülern Zugriff auf die erforderlichen Ressourcen zu bieten. Es sollte eine Lösung sein, über die die Lernenden von zu Hause aus, also über ihre persönlichen Geräte, auf die Campus-Computer zugreifen könnten.

Die Asheville High School entschied sich für den Einsatz von Splashtop for Remote Labs in den CTE-Klassen von Kathryn Bradley. Dank Splashtop können Schüler ortsunabhängig und von ihren eigenen privaten Geräten aus (Computer, Tablets und Chromebook-Geräte) auf Campus-Computer zugreifen.

Dank der leistungsstarken Fernverbindungen (mit 4K-Streaming) können Lernende den Bildschirm des Campus-Computers in Echtzeit sehen und darauf installierte Programme verwenden, als säßen sie direkt vor dem Gerät.

„Splashtop erfüllt all unsere Anforderungen“, so Bradley. „Wir hatten die Kurse für Animation und Spieldesign natürlich bereits vor der Pandemie geplant. Jetzt können wir die Curricula wie geplant fortführen, ohne Abstriche machen zu müssen.“

ERHÖHTE BETEILIGUNG DANK UNEINGESCHRÄNKTEM FERNZUGRIFF

Dass die Schüler nun dank Splashtop for Remote Labs auch außerhalb der regulären Unterrichtszeiten auf die Mac-Computer der Bildungseinrichtung zugreifen können – und das jederzeit und von überall –, ist besonders praktisch.

„Es ist großartig, dass die Studenten jederzeit auf die Programme zur Animation und zum Spieldesign zugreifen können – selbst wenn es um 2 Uhr morgens ist, während sie gerade kalte Pizza in ihren Zimmern essen“, so Bradley.

Dieser erweiterte Zugriff bietet Schülern mehr Zeit, um die Software bedarfsgerecht zu nutzen, und fördert ihr Verantwortungsbewusstsein in puncto Zeitmanagement und Studienverpflichtung.

„Es ist nicht leicht, diese Form von Verantwortung zu lehren. Der einfachere Zugang zur Software hat allerdings dazu beigetragen, den Lernprozess unserer Studenten erheblich zu beschleunigen“, sagte sie.

BONUS: FERNZUGRIFFSLÖSUNGEN WEIT ÜBER ANFÄNGLICHE IMPLEMENTIERUNG HINAUS ERFOLGREICH

Da sich der Einsatz der Splashtop-Software für den Zugriff auf Animations- und Spieldesignprogramme als äußerst erfolgreich erwies, wird das Produkt nun auch in anderen Kursen genutzt, unter anderem im Rahmen von Robotikseminaren in der Abteilung für Ingenieurskurse sowie bei Lehrveranstaltungen für Adobe Digital Design.

Wenn Sie mehr über Fernzugriffslösungen von Splashtop für den Bildungsbereich erfahren möchten, kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin für eine Demo.

DETAILS

Über Asheville High School

Die Asheville High School ist eine von 10 Schulen des Schuldistrikts Asheville City Schools mit über 4.400 Schülern (1.200 davon sind an der Asheville High School selbst registriert). 88% der Schüler des Jahrgangs 2017 haben einen Abschluss erworben. Die Mission der Highschool lautet, die Rolle der Schüler als mündige Bürger zu fördern und dabei einen Raum für lebenslanges Lernen sowie persönliche Entfaltung zu schaffen.

Schätzungsweise ein Viertel der 1.200 Schüler an der Asheville High School belegt mindestens einen Kurs in der Abteilung „Career and Technical Education“ (CTE) im Rahmen der Ausbildung.

Über Splashtop for Remote Labs

  • Benutzer können von jedem beliebigen Windows-, Mac-, iOS-, Android- oder Chromebook-Gerät auf Windows-, Mac- oder Linux-Computer zugreifen.
  • Computer können dank schneller Verbindungen (Streaming in 4K) mühelos ferngesteuert werden – mit HD-Qualität und Ton
  • Splashtop bietet sämtliche Top-Funktionen, die Effizienz gewährleisten, einschließlich Dateiübertragung per Drag-and-drop, Ferndruck, Remote-Wake, Remote-Reboot, Chat und mehr.
  • Sie können Fernzugriffsberechtigungen so festlegen, dass Lernende in gewissen Zeitfenstern auf die Computer der Bildungseinrichtung zugreifen können.
  • Splashtop bietet sämtliche Top-Funktionen für den Fernzugriff, einschließlich Dateiübertragung per Drag-and-drop, Ferndruck, Remote-Wake, Remote-Reboot, Chat und mehr.
  • Sie sparen bis zu 80% oder mehr, wenn Sie Splashtop anderen teureren Fernzugriffsprodukten vorziehen.
  • Erfahren Sie mehr über Splashtop for Remote Labs oder kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Testversion.