Holy Spirit Radio Foundation gewährleistet Sicherheit der Mitarbeiter und nahtlose Fernübertragung – dank Splashtop

Nachdem Holy Spirit Radio 20 Jahre lang etliche Fernzugriffslösungen einsetzte, fand der Radiosender in Splashtop schließlich eine Lösung, die keine Wünsche mehr übrig ließ

ZUSAMMENFASSUNG

Als Reaktion auf die Pandemie haben sich viele Radiosender und Medienhäuser dazu entschieden, auf ein Fernarbeitsmodell umzusteigen, um die Geschäftskontinuität zu gewährleisten. In dieser Fallstudie spricht Frank Eliason, Director of Operations bei Holy Spirit Radio (HSR) über den erfolgreichen Einsatz von Splashtop Business Access in einer neuen Normalität.

DIE HERAUSFORDERUNG: QUALITATIVE UND SICHERE RADIOSENDUNGEN AUS DER FERNE PRODUZIEREN – OHNE FINANZIELLES FIASKO

Als HSR aufgrund der Pandemie gezwungen war, vollständig zur Fernarbeit überzugehen, war man vor allem besorgt über den fehlenden Zugriff auf Tools, die zur Produktion hochwertiger Radiosendungen erforderlich waren.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Mitarbeiter nun keinen Zugriff mehr auf die hochleistungsfähigen Computer und Geräte des Radiosenders hatten, schien es zunächst unmöglich, Radioprogramme weiterhin ohne Einschränkungen zu produzieren. Abgesehen davon war man besorgt, durch den Umstieg auf Fernarbeit Qualitätseinbußen zu riskieren oder Datenschutzprobleme zu verursachen. Wie sollte man als gemeinnütziger Radiosender diese Herausforderungen bewältigen, ohne dabei hohe Kosten zu verursachen?

Eliason machte sich sogleich auf die Suche nach einer Fernzugriffslösung, mit der all diese Herausforderungen überwunden werden könnten. HSR hatte bereits zuvor verschiedene Lösungen eingesetzt: „Remote-Lösungen sind in der Radiowelt gang und gebe – wegen der ununterbrochenen Konnektivität, die sie bieten“, so Eliason. „Wir senden rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.“

In den vergangenen 20 Jahren testete HSR einige Fernzugriffslösungen, darunter auch das stark veraltete PCAnywhere. Als das Team auf die erheblichen Sicherheitsrisiken durch den Einsatz veralteter Software aufmerksam gemacht wurde, wechselte Eliason zu LogMeIn. Doch auch diese Lösung war unzureichend, vor allem aufgrund der ständigen Preiserhöhungen. Schlussendlich fand Eliason eine Fernzugriffslösung, die tatsächlich alle Bedürfnisse erfüllen konnte und sämtliche erforderliche Funktionen bot – und das zu einem angemessenen Preis.

DIE LÖSUNG: SPLASHTOP BUSINESS ACCESS – EINE FERNZUGRIFFSLÖSUNG MIT EINEM FUNKTIONSUMFANG ZUM RICHTIGEN PREIS

Splashtop Business Access bietet 4K-Streaming, niedrige Latenzzeiten und ermöglicht Benutzern den simultanen Zugriff auf dasselbe Gerät ohne Verzögerungen. Damit eignet sich das Tool hervorragend für Benutzer, die aus der Ferne und ortsunabhängig auf High-End-Studiosoftware zugreifen müssen, um hochqualitative Radiosendungen übertragen zu können.

„So können wir unsere Computer verwalten, unsere Mitarbeiter bei Bedarf unterstützen und Probleme in Echtzeit beheben – vollkommen orts- und geräteunabhängig“, so Eliason. Er fuhr fort: „Ich habe vor Kurzem eine Software installiert, mit der wir auf die Mischpulte in unseren Studios zugreifen können. So können wir von überall aus Live-Sendungen übertragen und benötigen dafür nur eine Internetverbindung. Splashtop stellt hier das unentbehrliche Bindeglied dar.“

Die Kompatibilität der Fernzugriffslösungen von Splashtop mit verschiedenen Betriebssystemen erwies sich ebenfalls als nützlich, da das Team von Eliason auf sieben Geräte zugreifen musste, die unter Windows 10 laufen, sowie auf ein Mac-Gerät. „Um auf diese Computer zugreifen zu können, benötigten wir ein Tool, das Windows, Mac, iOS und Android unterstützt. Mit Splashtop war das möglich!“, so Eliason.

Eine der vielen Funktionen von Splashtop hat sich überdies als besonders nützlich erwiesen: die Möglichkeit, den Mauszeiger innerhalb einer Fernzugriffssitzung zu sehen bzw. Fingerbewegungen auf den Cursor zu übertragen. Bezugnehmend auf die Nutzung der digitalen Mischpulte des Studios erläuterte Eliason, er könne so „die Regler und Buttons ganz einfach mit dem Finger bedienen.“

Viel wichtiger aber ist, dass die Fernzugriffslösung von Splashtop mühelos bedienbar ist. „Für mich geht es vorrangig um die Benutzerfreundlichkeit und darum, schnell auf das System zugreifen zu können“, erklärte Eliason. „Wenn unser Radiosender mitten in der Nacht ausfällt, möchte ich sicher sein können, dass ich das Problem sofort über einen Computer oder ein Mobilgerät lösen kann.“ Mit Splashtop gelingt ihm genau das. „Das Problem ist dann im Normalfall in ein paar Minuten behoben und ich kann beruhigt schlafen gehen. Das Gute daran ist, dass wir das Problem sofort beheben können, sobald es auftritt – noch bevor einer unserer Zuhörer auch nur daran denken könnte, zu einem anderen Sender zu wechseln.“

Dank Splashtop erzielte HSR zudem Kosteneinsparungen in Höhe von ungefähr 1,300 USD pro Jahr im Vergleich zu anderen Lösungen wie LogMeIn, die zuvor eingesetzt wurden. Für Eliason ist das allerdings nicht der größte Vorteil von Splashtop: Als Berater müsste er mehrere Sender verwalten. Dank Splashtop könne er innerhalb von Minuten sämtliche Probleme beheben und benötigt dafür nur sein Mobiltelefon.

Folglich ist Frank Eliason der Ansicht, Splashtop sei mehr als nur eine vorübergehende Lösung während der Pandemie. Es ist eine Lösung, die dem Unternehmen auch in Zukunft zu Produktivität und Erfolg verhelfen soll, zumal die Fernarbeit auch noch nach der Coronakrise eine große Rolle spielen wird. „Wir sind alle sehr beschäftigt. Als Techniker beim Radio ist man den ganzen Tag über im Einsatz“, konstatierte Eliason. „Wenn irgendwo ein Problem auftritt, erhalte ich ununterbrochen Anrufe, bis ich es beheben kann. Splashtop ist ein wahrer Lebensretter!“

DAS ERGEBNIS: EINE NAHTLOSE UND ERSCHWINGLICHE LÖSUNG ZUR SENDUNGSÜBERTRAGUNG IN ZEITEN DER PANDEMIE UND DARÜBER HINAUS

Nachdem Holy Spirit Radio 20 Jahre lang verschiedene Fernzugriffslösungen testete, fand Frank Eliason in Splashtop schlussendlich eine Lösung, mit der alle bestehenden Herausforderungen überwunden werden konnten. „Splashtop ist mittlerweile zum Herzstück unseres Unternehmens geworden. Wir können mit praktisch jedem Gerät und von überall auf unsere Tools zugreifen. Ob für große oder kleine Unternehmen – Splashtop ist eine große Bereicherung“, so Eliason schließlich. Holy Spirit Radio wird auch in Zukunft Splashtop nutzen, um den Radiosender aus der Ferne zu betreiben.

DETAILS

Über Holy Spirit Radio

Die Holy Spirit Radio Foundation (HSR) ist eine Non-Profit-Organisation und betreibt mehrere kirchliche Radiosender in Philadelphia. Die Rundfunkstation legt einen Fokus auf religiöse Themen und setzt dabei auf den Einsatz moderner Technologien.

Über Splashtop Business Access

Splashtop Business Access ist eine Fernzugriffssoftware, die Einzelpersonen und Teams einen schnellen, einfachen und sicheren Zugriff auf Computer ermöglicht. Splashtop Business Access ist mit iOS, Windows, Linux und sogar Chromebooks kompatibel und demnach äußerst flexibel, da das Tool unabhängig vom Betriebssystem der Geräte eingesetzt werden kann. Benutzer können ihren Computer steuern und auf sämtliche Anwendungen, Dateien und Daten zugreifen. Dabei genießen sie ein 4K-Streaming-Erlebnis mit minimaler Verzögerung und einer Leistung von mehr als 40 Bildern pro Sekunde. Splashtop Business Access ist mit mehreren Fernzugriffsfunktionen ausgestattet und gewährleistet so hochproduktive Fernzugriffssitzungen.

„Die Corona-Pandemie hat viele von uns dazu veranlasst, unsere Geschäftstätigkeiten von Grund auf zu überdenken. Dabei liegt zweifellos ein besonderer Schwerpunkt auf der Fernarbeit. Wenn Sie als Techniker in einem Unternehmen arbeiten, ist der uneingeschränkte Zugriff auf die Systeme innerhalb Ihrer Organisation unentbehrlich. Splashtop macht dies nicht nur möglich, sondern einfach.“
Frank Eliason
Direktor für Betrieb
Holy Spirit Radio

Erfahren Sie mehr über Splashtop Business Access